Mobile Massage: Entspannen am Arbeitsplatz

Die Mobile Massage macht immer mehr die Runde. Wer nicht die Zeit hat, sich selbst zum nächsten Wellness-Center zu begeben, lässt den Massagetermin eben zu sich kommen.

Die Mobile Massage ist dabei vor allem in den eigenen vier Wänden beliebt, denn hier entspannt es sich nun einmal am besten. Zu Hause kann man sich ganz dem Verwöhnprogramm des Massagetherapeuten hingeben, ohne sich auf eine ungewohnte Umgebung einstellen zu müssen. So ein Massagetermin kann individuell ganz nach den Wünschen des Kunden in den Tagesablauf eingearbeitet werden, ohne dass man noch Zeit für den Weg einplanen muss. Die zeitliche Effektivität, die daraus entsteht, macht die Mobile Massage daher auch für das Büro immer attraktiver.

Mobile Massage: Entspannen am Arbeitsplatz

Wer auf der Arbeit einen kleinen Rückzugsraum hat, in dem es sich ungestört entspannen lässt, findet in der mobilen Massage eine perfekte Möglichkeit, neue Kraft für den restlichen Arbeitstag zu sammeln. Dabei muss es ja auch nicht immer die Öl-haltige Ganzkörperbehandlung sein, die im Büro zugegebenermaßen schwierig umzusetzen sein dürfte. Schon eine kleine Kopf- oder Gesichtmassage zwischendurch oder eine Streicheleinheit für die die müden Schultern kann wahre Wunder bewirken.

Die allermeisten Masseure bringen dafür einen mobilen Massagetisch oder sogar einen sogenannten Massagestuhl mit, der sich schnell in jedem Raum aufstellen lässt. Einige Unternehmen haben sich schon ganz auf die Dienstleistung Massage am Arbeitsplatz spezialisiert. Schnell und effektiv werden die wichtigsten Körperregionen behandelt, so dass der Angestellte sich erfrischt und von Müdigkeit befreit wieder an die Arbeit machen kann. Vorausgesetzt, der Chef hat nichts dagegen, versteht sich.

Mobile Massage: ganz im Sinne der Firma

In Seminaren zur Mitarbeitermotivation wird aber leitenden Angestellten sogar empfohlen, ihren Mitarbeitern zur regelmäßigen Entspannung zu verhelfen. Mobile Massagen werden dabei als Möglichkeit angepriesen, Müdigkeit, Kopfschmerzen und Stress bei ihren Mitarbeitern zu reduzieren und so die Produktivität zu steigern. Es gibt daher immer mehr Firmenvorstände, die ihren Mitarbeitern regelmäßig solche Pausen ermöglichen und damit die Motivation ihrer Angestellten erhöhen. Wer sich ausgeruht fühlt, arbeitet eben besser.