Yogaübungen gegen Rückenschmerzen – Der Baum

Vor einiger Zeit startete ich die Serie „Yogaübungen gegen Rückenschmerzen“ mit der Position „Der halbe Mond“.

Heute werde ich mich einer weiteren Stellung widmen, die ebenfalls Rückenschmerzen reduziert. Aber nicht nur das, denn „Vrksasana“ (Der Baum) wirkt sich auch auf die Haltung aus, was neuen Schmerzen und Verspannungen natürlich langfristig vorbeugt. Darüber hinaus fördert „Der Baum“ die Entspannung im Bauchraum und unterstütz eine höhere Beweglichkeit in Hüft- und Kniegelenken. Wer unter Durchblutungsstörungen oder rheumatischen Beschwerden leidet, sollte die Übung ebenfalls in die regelmäßige Praxis einbeziehen.

Die Pose ist nicht allzu schwer zu erlernen. Die Grundhaltung sieht folgendermaßen aus: Im Stehen werden die Arme seitlich hängen gelassen, die Fußsohlen haben festen Kontakt zum Boden. Ein Bein wird angewinkelt, der Fuß wird dann mithilfe der Hände in die Beckengegend gelegt. Die Schultern sollten gerade sein. Wer die Stellung ganz beherrschen möchte, lässt den Fuß los und bringt beide Hände vor der Brust in „Gebetsposition“. Es reicht aber auch, die Armstellung mit einer Hand auszuführen, während die andere den Fuß weiterhin stabilisiert.

Man bleibt einige Zeit so ruhig wie möglich, eben wie ein Baum, stehen.