Mental Walking: Mit Bewegung zur Entspannung

Stress, Müdigkeit und Verspannungen sind unsere ständigen Begleiter, denen wir scheinbar nicht entfliehen können. Es gibt jedoch einen Weg ihnen trotzdem zu entkommen: Mental Walking.

Mental Walking: Mit Bewegung zur Entspannung

Einfach und effektiv

Bewegung tut eigentlich immer gut, nur kommen die meisten von uns in ihrem stressigen Alltag nicht dazu intensiv Sport zu treiben, auch wenn dieser bewiesenermaßen Stress und Verspannungen abbaut. Mental Walking bietet hierzu jedoch eine sanfte und schnelle Alternative. Man braucht nur eine halbe Stunde, frische Luft und bequeme Schuhe.

Durch den Park mit Affirmationen

Mental Walking kann man überall praktizieren, wo es einem gefällt und wo es ruhig ist. Ich nutze hierfür den Park in meiner Nähe, wobei natürlich auch ein schönes Waldstück oder eine Wiese geeignet ist. Am besten trägt man beim Mental Walking, wie auch bei allen anderen körperlichen Betätigungen bequeme Schuhe und zieht sich etwas Lockeres an. Und dann geht’s auch schon los: Auf in den Park. Der Clou beim Mental Walking sind die positiven Affirmationen, die bei mir z.B. lauten: „Ich bin die Liebe, das Licht und die Energie.“ Diese sind beliebig austauschbar, je nach Belieben und Stimmung und werden entweder leise gesprochen oder im Kopf vor sich hin gedacht. Mit diesen Affirmationen gehe ich in angenehmem Tempo eine halbe Stunde durch den Park, wobei ich darauf achte meinen Kopf aufrecht zu halten und meinen Körper locker zu lassen.

Der Stress fällt einfach ab

Mental Walking ist eine sehr einfache Methode, um mal dem Stress zu entfliehen und sich für einige Minuten bei frischer Luft zu bewegen und auch noch selbst in positive Stimmung zu versetzen. Das schöne ist, dass man für Mental Walking immer Zeit finden kann und danach um einiges entspannter ist.

Foto: Grischa Georgiew – Fotolia