Eddy gibt Fahrschülern online Theorieunterricht

Die Vorbereitung von Fahrschülern auf die Theorie-Prüfung gibt es auch online: Der digitale Theorieunterricht "drivEddy" ist an den Start gegangen. Das Ganze hat einen ernsten Hintergrund: Die Fahrschul-Branche ist stark von der Corona-Pandemie betroffen. Weil aufgrund der Hygienevorschriften der Unterricht größtenteils untersagt wurde, ruht momentan die Ausbildung von Millionen deutschen Fahrschülern.

Mit der neuen Blended-Learning-Plattform will die Online-Fahrschul-Plattform drivEddy (www.drivEddy.com) einen Lösungsansatz bieten, der den Theorieunterricht von deutschen Fahrschülern risikofrei gewährleisten kann. Jetzt können Fahrschüler bei drivEddy Theoriestunden sicher von zuhause aus absolvieren.

Bereits seit 2018 haben Nutzer die Möglichkeit, die drivEddy-App zum Lernen von Theoriefragen zu nutzen. Seit dem 11. Mai 2020 können Fahrschüler über die Blended-Learning-Plattform von drivEddy auch ihren Theorieunterricht online absolvieren. Der Unterricht wird per Video-Livestream unter Betreuung eines erfahrenen Fahrlehrers abgehalten.

Darüber hinaus haben Teilnehmer via Live-Chat während der gesamten Unterrichtseinheit die Möglichkeit, Rückfragen zu stellen. Um sämtlichen Anforderungen gerecht zu werden, wird die dauerhafte Teilnahme während des Live-Streams fortwährend überprüft und Lernkontrollen finden in regelmäßigen Abständen statt.

Fahrschulen, die sich entscheiden, ihren Theorieunterricht auf drivEddy auszulagern, könnten somit ihre Fixkosten senken und eine hohe Qualität des Theorieunterrichts garantieren. Währenddessen bestünde für sie die Möglichkeit, eine fahrpraktische Ausbildung wieder aufzunehmen, da Hygienevorschriften im Auto einfacher eingehalten werden können.

Fotocredits: markusspiske / pixabay.com
Quelle: GLP mid

(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.