Würziges Tomatenbrot als Abendessen

Ein würziges Tomatenbrot als Abendessen – mehr muss es bei mir derzeit nicht sein. Denn schließlich will ich mit einer bewussten Ernährung endlich meine lästigen Feiertagskilos über Bord werfen.

Nachdem ich direkt zu Neujahr noch freudig berichtet hatte, dass Abnehmen einer meiner guten Vorsätze zum Jahresstart sei, verfiel ich in den letzten Tagen dann doch wieder in eine gewisse Vergesslichkeit – und schlemmte (ein wenig).

Da ich auch in Sachen Sport noch nicht so richtig durchgestartet bin (unter anderem weil das schlechte Wetter meine Laune drückt und meine generelle Tendenz zur Trägheit nur noch verstärkt), muss ich nun ganz bewusst an meiner Ernährung feilen – vor allem am Abendessen.

Tomatenbrot zum Abendrot

Während ich nämlich normalerweise abends gerne warm esse, bin ich gewillt, die letzte Mahlzeit des Tages fortan kalt zu genießen. Da ich Notwendiges gerne mit Leckerem verbinde, werde ich mir zukünftig ein Tomatenbrot als Abendessen genehmigen. Denn zum einen ist ein solches dank dem Brot (ich werde welches aus Vollkorn verwenden) und der Tomate ziemlich nahrhaft, während ich es zum anderen recht gerne esse.

Aber nur mit viel Würze

Allerdings lege ich auch bei einem Tomatenbrot Wert auf bestimmte Details. So landet bei mir die klein geschnittene Tomate zum Beispiel nicht direkt auf dem Vollkornbrot, sondern wird auf eine dünne Schicht Halbfettmargarine gebettet (wodurch sie auch besser ‚haftet‘). Außerdem schmeckt mir der gesunde Snack nur dann richtig gut, wenn ich die Tomaten mit ausreichend Salz und einer guten Prise Pfeffer würze. Zu guter Letzt dürfen noch ein paar klein gehackte Zwiebeln auf dem Tomatenbrot Platz nehmen. Dann mache ich es mir gemütlich und verzehre mein gesundes Abendessen – ganz langsam, Stück für Stück.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.