Sport für Übergewichtige: Ideal sind Schwimmen und Radfahren

Sport für Übergewichtige: Ideal sind Schwimmen und RadfahrenWer an Übergewicht leidet und Sport machen will, hat es nicht leicht. Die Kilos sorgen für zusätzliche Last, die das Training erschweren. Vor allem übergewichtige Einsteiger sollten genau wissen, wie sie richtig trainieren, ohne ihren Körper zu überfordern.





Wer mit überschüssigen Pfunden zu kämpfen hat, überschreitet beim Sport schnell die Leistungsgrenze. Dann tun die Gelenke weh und der Puls schnellt in die Höhe. Optimal für Übergewichtige sind Schwimmen oder Radfahren. Dabei wird die eigene Körperlast geringer und die Fettverbrennung wird angekurbelt. Für den Einstieg reicht aber auch schon Nordic Walking, um den Körper an die Bewegung zu gewöhnen.

Wer schon an seinem Übergewicht gearbeitet hat, kann auf Aerobic-Kurse umsteigen oder aufs Joggen. Der Körper muss auch hierbei an den Sport gewöhnt werden. Optimal ist ein Wechsel zwischen Walken und Joggen, wobei der Jogginganteil nach und nach erhöht wird.

Wichtig vor dem Training: Ein Arzt sollte die Gesundheit überprüfen, da Übergewicht zu Bluthochdruck führen kann. Ein Muskelaufbau ist ebenfalls empfehlenswert, der die Gelenke stabilisiert. Eine trainierte Muskulatur erhöht außerdem den Kalorienverbrauch. Yoga und Pilates sind hierfür ein super Training. Es gilt, lieber häufig zu trainieren, als unregelmäßig und dafür extrem. Die Intensität sollte erst dann steigen, wenn man sich fit fühlt. Dabei hilft es, auf dem Körper zu hören.

Foto gestellt von: berc – Fotolia