Schuhwechsel trainiert die Füße

Hannover – Mal zwei Zentimeter Absatz, mal gepolstert, mal offen – wer seine Schuhe häufig wechselt, tut seinen Füßen etwas Gutes. Darauf weist die Apothekerkammer Niedersachsen hin. Vermeiden sollte man Schuhe, die drücken.

So entstehen nämlich nicht nur Blasen, auch Hammerzehen oder ein Hallux valgus können die Folge von zu viel Druck sein. Die Zehen sollten Platz haben, sowohl zu den Seiten als auch nach oben. An der Hacke dürfen Schuhe zudem nicht zu hart sein. Das beste für gesunde Füße ist übrigens barfuß zu laufen. Denn dafür sind sie ursprünglich konzipiert.

Fotocredits: Andreas Arnold
(dpa/tmn)

(dpa)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.