Nadi Sodhana: Die Wechselatmung

Bei Nadi Sodhana handelt es sich um eine einfache aber effektive Atemübung, die nicht nur zu innerer Ruhe, sondern u.a. auch zur Stärkung der Atemwege führen kann.

Nachdem ich mich in den letzten Wochen überaus genüsslich in diversen (kulinarischen) Sinnesfreuden geräkelt habe, möchte ich mich nun endlich wieder dem Thema Yoga zuwenden. Heute soll es mit Nadi Sodhana aber erstmal eher gemach zugehen.

Bei Nadi Sodhana – auch als Anuloma Viloma (Wechselatem) bekannt – handelt es sich um eine Atemübung (Pranayama), die sowohl als Einzelübung wie auch im Vorfeld (oder im Anschluss) von Kapalabhati, der Feueratmung, oder etwa vor dem Sonnengebet durchgeführt werden kann.

Nadi Sodhana kann positiv bei Allergien und präventiv gegen Atemwegserkrankungen wirken. Außerdem soll die Übung für eine gleichmäßigere Atmung, mehr Lungenkapazität und eine Stärkung des Kreislaufs förderlich sein. Abgesehen davon kann die Wechselatmung zu mehr innerer Kraft sowie zur Reinigung der 72.000 Nadhis, der verborgenen Energiekanäle im Körper, führen.
Menschen mit Blutdruckbeschwerden sollten möglicherweise lieber von der Übung absehen bzw. sich vor einem eventuellen Versuch unbedingt von einem erfahrenen Yogi beraten lassen.

Die Durchführung der Übung erfolgt in einer lockeren, aber aufrechten Sitzposition (und optimalerweise unter der Aufsicht eines erfahrenen Yoga-Lehrers): Zunächst wird das rechte Nasenloch für zwei Sekunden zugehalten und währenddessen durch das linke Nasenloch eingeatmet. Nicht sofort wieder ausatmen, sondern für weitere zwei Sekunden beide Nasenlöcher zuhalten. Im Anschluss daran vier Sekunden lang durch das rechte Nasenloch ausatmen. Dann mit denselben Zeitspannen dasselbe noch einmal, diesmal aber zuerst das linke Nasenloch zuhalten, durch das rechte einatmen, Luft anhalten und links wieder ausatmen. Und wieder von vorn anfangen. Das Ganze etwa zehnmal wiederholen.

Fortgeschrittene können Nadi Sodhana noch öfter und mit gesteigerten Minutenspannen ausführen. Weitere Informationen zur Übung kann man zum Beispiel hier finden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.