Low Fat – Muffins mit Agave

Auch im Sommer möchte man hin und wieder leichte Backwaren genießen. Wie wäre es denn, mal selbst den Bäcker zu spielen und ein paar leckere Muffins zu produzieren?

Erst neulich berichtete ich über die Vorzüge der Agave und ihres Sirups. Dass man diesen ganz leicht in Leckereien des Alltags einbauen kann, beweist das nachfolgende Rezept für fettarme Muffins mit Agavendicksaft.
Die Backwaren eignen sich gut als bewusster Snack zwischendurch und sind einfach zuzubereiten.

Die Zutaten für 10 Muffins lauten:

150 g Vollkornmehl
2 EL Agavendicksaft
2 TL Backpulver
150 g Zitronenjoghurt
1 Ei

Die Zubereitung geht rasch von der Hand:

Man vermengt sämtliche Zutaten, füllt den Teig in die Förmchen und backt das Ganze ca. 15 Minuten bei 180°C.

Das Rezept lässt sich vielfach variieren:
So kann man statt des Zitronenjoghurts auch jede andere erdenkliche Geschmacksrichtung – oder auch Joghurt pur – ausprobieren bzw. Quark verwenden. Wem die fertigen Muffins nicht locker genug sind, kann beim nächsten Mal – unter Bewusstwerdung des damit erhöhten Fettgehaltes – statt Joghurt z.B. Schmand nehmen und / oder den Teig ggf. mit ein wenig Wasser ‚auflockern’. Außerdem sind diverse Geschmacksvarianten durch Hinzufügung von Früchten wie Äpfeln, Kirschen, Bananen etc. oder Schokolade möglich.

Auf jeden Fall darf es nach vollbrachter Backleistung heißen:
Zurücklehnen und kulinarische Entspannung genießen – guten Appetit!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.