Fußpflege für Sportler: ein Ratgeber

SprinterUnsere Füße tragen uns zuverlässig an jeden Ort. Doch gerade beim Sport sind sie zusätzlichen Belastungen ausgesetzt. Sei es durch die Pilzgefahr im Schwimmbad oder Schrunden durch das Joggen: Schnell werden Sportlerfüße unschön. Dabei ist das mit ein wenig Pflege problemlos in den Griff zu bekommen, solange die richtigen Tipps befolgt werden.




Fußpilz: Vermeidbares Übel!

Schnell ist es geschehen: Einmal im Schwimmbad nicht aufgepasst – und schon ziert den Fuß oder die Nägel ein hässlicher Pilz. Was nun? Zunächst einmal ist es wichtig, zu wissen, wie Fußpilz entsteht. Feuchte Füße bilden keine ausreichende Barriere mehr gegen den Erreger. Dies kommt gerade in verschwitzten Schuhen oder warmfeuchten Hallenbädern vor. Ein benutztes Handtuch, das die Schimmelsporen in sich trägt, wird so zum Überträger und handelt dem Sportler den Pilz ein. Um das zu verhindern, sind einige Hygienemaßnahmen wichtig: Socken und Handtücher sollten stets bei 60 Grad gewaschen werden. Ein extra Handtuch für die Füße ist sinnvoll und sollte nicht mit anderen geteilt werden. Ein gründliches Abtrocknen nach dem Duschen ist selbstverständlich. So hat der Fußpilz keine Chance.

Schrunden und Druckstellen – das muss nicht sein!

Was aber, wenn die Füße Schrunden und Druckstellen aufweisen, die den Sport erschweren und schmerzhaft werden lassen? Hier hilft ausreichende Pflege. Zunächst einmal ist es wichtig, hochwertige Cremes zu verwenden. Diese enthalten im besten Fall Urea, dass trockenen und rissigen Stellen verstärkt entgegen wirkt. So wird zudem die Bildung von Hornhaut verhindert. Sollte schon Hornhaut vorhanden sein, hilft zusätzlich ein Bimsstein. Weitere Informationen zur Behandlung von Hornhaut erhalten Sie hier: http://www.hornhaut.de/. Zu lange Zehennägel können ebenfalls Druckstellen verursachen. Eine regelmäßige Pediküre schafft hier Abhilfe. Werde all diese Punkte beachtet, steht einem erfolgreichen Sporterlebnis dank gesunder und schöner Füße nichts im Wege!

Achten Sie auf Ihre Füße

Wenn das Schuhwerk drückt oder der Fußpilz lauert, ist Vorsicht geboten. In öffentlichen Sportstätten sollten Sie vermehr auf Hygiene achten und Ihre Füße nach dem Duschen mit einer Fußcreme verwöhnen. Achten Sie außerdem auf regelmäßige Fußpflege. Mit diesen Pflegehinweisen steht einem gesunden Fuß nichts mehr im Weg.

Bild: Christian Schwier – Fotolia