Fitnesstipps – Tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes

Der Alltag eines jeden Menschen ist durch verschiedene Stressfaktoren bestimmt. Für einige Menschen ist dies die viele Arbeit. Andere werden durch Kinder und Haushalt unter Druck gesetzt und wieder andere Menschen plagen sich mit Geldsorgen herum. Mit einem Erholungswochenende kann man diesen Stressfaktoren aber für ein paar Tage entfliehen.
Jogging

Bewegung für den Körper

Das Programm für solch ein Wochenende lässt sich dabei ganz individuell bestimmen. Für optimale Erholung sollte es eine Kombination aus Bewegung und Entspannung enthalten. Denn wer das ganze Wochenende vor dem Fernseher verbringt, wird sich am Montagmorgen keineswegs entspannt fühlen. Für ausreichend Bewegung muss man nun aber nicht das ganze Wochenende im Fitnessstudio verbringen. Die eigenen Interessen an Bewegung können das Programm bestimmen. Zu ausgewogenen, sportlichen Aktivitäten zählen beispielsweise: Ein paar Runden in den fast verstaubten Inline Skates zu drehen, den faulen Hund zu einem langen Waldspaziergang zu zwingen oder die Badehose zum Schwimmbad zu tragen und dort im Wasser zu toben. Nicht die effektive Verbrennung von Kalorien sollte hier im Vordergrund stehen, sondern Spaß an der Bewegung. Wer es also nicht übertreibt, kann auch das Jogging durch den Park perfektionieren.

Entspannung für die Seele

Mit etwas Sport ist es aber noch nicht getan. Der schwerste Teil des Wochenendes folgt erst noch: Die Entspannung. Wer die ganze Woche arbeitet und sich in den Abendstunden mit Haushalt, Einkauf oder den Kindern beschäftigt, wird sich auch am Wochenende in ständiger Spannung befinden. Die nötige Entspannung zu finden, ist für solche Menschen sehr schwer. Zwang ist hier die beste Medizin. Ein ausgiebiger Besuch beim Friseur kann beispielsweise Wunder wirken. Auch ein Wellnesscenter ist ein hervorragender Anlaufpunkt. Hier lassen sich Massagen buchen und der Gang in den Whirlpool oder die Sauna genießen.

Den Stress abschütteln

Für Entspannung man Wochenende benötigt man nur Erholung und Bewegung. Genügend Bewegung mit Spaßfaktor erhält man durch das Laufen oder Schwimmen. Für die nötige Erholung können eine Massage oder der Gang zum Friseur, in die Sauna oder den Whirlpool sorgen. Fitness in der Freizeit muss also nicht schweißtreibend sein. Erholung und vergnügliche Bewegung sind für einen gesunden Körper ebenso unerlässlich.

Image by Maridav – Fotolia