Altes neu kombiniert – Chi Ball

Chi Ball ist eine Trainingsmethode, die auf Bewegungen aus Yoga, Aerobic und Pilates aufbaut.

Neben dem Training steht beim Chi Ball aber noch etwas anderes im Mittelpunkt: Ganzheitliche Entspannung. So vereint die Trainingsart neben den körperlichen Methoden auch Tendenzen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin, der Feldenkrais-Methode und der Tiefenentspannung.

Die Erfinderin dieser Wellness-Sportart ist die australische Tänzerin Monica Linford. Sie machte aus Ihrer Not eine Tugend: Nachdem sie am Burn-Out-Syndrom erkrankt war, suchte sie eine Methode, um zu ihrer alten Energie zurück zufinden. Chi Ball war geboren. Zur Entspannung tragen während der Bewegungen Trommel-Musik, die richtige Atmung, Farben und die besonderen Bälle bei, die der Clou an der ganzen Trainingsmethode sind.

Bei allem was der Trainierende tut, konzentriert er sich voll und ganz auf den Ball in seiner Hand. Zur Unterstützung wird jeder Ball vor Beginn der Übungen mit einem speziellen Aroma beduftet. Lavendel zur Entspannung, aber auch erfrischendes Orangen- und Kräuteröl kommen zur Anwendung. Jeder Teilnehmer einer Chi Ball Stunde sucht sich zu Beginn einen Ball aus. Je nach gewünschtem Effekt zum Beispiel einen gelben, nach Zitrone riechenden oder einen grünen, der wie ein ganzer Kräutergarten duftet. So bringt jeder seine Lebensenergie („Chi“) zum Fließen und sorgt für ein Stück Entspannung im stressigen Alltag.