Wofür ist Brennesseltee gut?

Brennesseltee kann bei vielen Beschwerden helfen. Die Brennessel enthält gute Inhaltsstoffe wie: Amin, Kalk, Magnesium, Eisen, Folsäure, Kalium, Kieselsäure, Stickstoff, Phosphor, Vitamin C, Provitamin A und Chlorophyll. Die Wurzeln enthalten Gerbstoffe und Beta- Sitosterin.

Folsäure und Eisen spielen eine Rolle bei der Blutbildung. Kalium hat eine entwässernde Wirkung. Kieselsäure stärkt das Bindegewebe, Fingernägel und Haare. Beta- Sitosterin wird zur Behandlung von gutartigen Prostatakarzinomen genutzt. Das Vitamin C und Provitamin A stärken das Immunsystem.

Brennnessel wirkt blutreinigend, stoffwechselfördernd, haarwuchsfördernd.

Zum Aufgießen von einem Brennesseltee werden getrocknete oder junge Brennesselblätter mit siedendem Wasser begossen und dann etwa zehn Minuten ziehen .

Anwendungsgebiete:

– Durchspülung der Harnwege

– auch vorbeugend von Griessbildung in den Harnwegen

– als unterstützende Behandlung von Rheumatischen Beschwerden

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.