Wellness in der Zahnarztpraxis

Wellness und Zahnarzt, ein Wortpaar bei dem es sich gerade für Angstpatienten nur um einen Scherz handeln kann.

Aber es geht scheinbar doch. Immer stärker setzt sich in jüngster Zeit der Wellnesstrend auch in Zahnarztpraxen durch. Oliver Karthaus berichtet auf Luxusblogger.de über eine Praxis in Toronto, die den Zahnarztbesuch zum Wellnessaufenthalt verwandelt. Doch Amerika ist uns keinesfalls ein Stück voraus, mittlerweile verbinden auch deutsche Zahnärzte Erlebnisaufenthalte, Design und Erholung mit der Zahnbehandlung.

Ein Beispiel aus Berlin zeigt, was man sich darunter vorstellen kann. Die Praxis KU64 auf der Flaniermeile Kurfürstendamm bietet ganz nach dem Motto „Alles geht“ einen Service, der bei einer hochmodernen Einrichtung beginnt. Hier sitzt der Patient nicht im Wartezimmer, sondern in der Wartelounge oder auf der Sonnenterasse. Eine Kaffeebar, an der die ganz ängstlichen sich auch mit einem Schlückchen Champagner beruhigen können, soll Zahnarztstimmung verfliegen lassen. Aber es geht noch weiter: DVD schauen während der Behandlung (natürlich nicht einfach so, sondern mit hochmoderner DVD-Brille), Helferinnen bringen den Wartenden frisches Obst und Getränke, wer auf die Terrasse möchte bekommt Sonnencreme und wer dann immer noch nicht genug hat, bucht einfach eine Massage beim hauseigenen Heilpraktiker, damit die ganzheitliche Entspannung länger anhält. Es gibt einen W-Lan Hotspot, im Winter einen Kamin und das wohl wichtigste für Frauen: eine Kosmetikecke, wenn das Make-up nach der Behandlung aufgefrischt werden muss. Die Liste ist damit übrigens noch lange nicht zu Ende. Hört sich an wie Science-Fiction, sieht auch so aus und ist fast zu gut um wahr zu sein. Als schnöder Kassenpatient darf man laut Homepage auch vorbeischauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.