Volkskrankheit Burn Out – zur Vorbeugung dem Körper Auszeiten gönnen

Rund 10 % der Deutschen fühlen sich ausgebrannt, müde und schlapp – sie leiden am so genannten Burn Out. In den letzten Jahren wurde dieses Krankheitsbild, das eine typische Folge von langanhalten Stress ist, immer bekannter und breitete sich mehr und mehr aus. Doch wie kann man der Entstehung des Burn Out vorbeugen?Volkskrankheit Burn Out – zur Vorbeugung dem Körper Auszeiten gönnen

Burn Out: das Leben ruft nach Ausgleich

In vielen Fällen fühlen sich Betroffene in einem unsichtbaren Konstrukt gefangen, dass sie immer wieder antreibt, etwas zu tun. Doch es ist wie überall im Leben: Körper und Geist können nicht unentwegt unter Strom stehen und arbeiten. Das Leben sucht nach Ausgleich. Daher gilt es, Stressquellen zu finden und auszuschalten. Auf www.psycheplus.de gibt es dazu bereits einige Informationen, Selbsttests und auch Beratung im Hinblick auf Stressbewältigung.

Testen Sie Ihr Risiko für einen Burn Out!

Um in Erfahrung zu bringen, ob Sie unter einem Burn Out leiden, ist ein Burn Out Test geeignet. Ein Burn Out Test ist einfach und schnell durchzuführen. Durch die Beantwortung der Fragen in einem Burn Out Test wird Betroffenen oft schnell bewusst, dass sie sich kurz vor einem oder bereits in einem Burn Out befinden. Nehmen Sie sich daher kurz Zeit für solch einen Burn Out Test!

Vorbeugung durch sinnvolle und einfache Methoden

Trotz einem scheinbar guten Stressmanagement kann es zu einem Burn Out kommen. Daher ist es bedeutend, sich nicht nur mit dem Stressmanagement auseinander zu setzen, sondern auch verschiedene Dinge in den Alltag zu integrieren, die dem Burn Out wirklich vorbeugen können. Hier einmal ein paar Entspannungstechniken und Maßnahmen zur Ausschaltung von lästigen Störfaktoren:

– Reden Sie mit Vertrauenspersonen über Ihre Probleme!

– Schalten Sie Ihr Diensthandy aus! Checken Sie am Wochenende keine E-Mails von der Arbeit!

– Finden Sie etwa 20 Minuten am Tag Zeit nur für sich! In dieser Zeit sollten Sie entspannen können z. B. durch: Barfußlaufen im Wald, Yoga, Tai Chi, Qi Gong oder Autogenes Training!

– Treiben Sie regelmäßig Sport!

– Legen Sie Wert auf Pausen und schlafen Sie mindestens 8 Stunden am Tag!

– Gönnen Sie sich etwas Gutes z. B. eine Wohlfühl Massage, ein Entspannungsbad bei Kerzenschein und Räucherduft oder ein ausgiebiges Sonnenbad!

Bild: lu-photo – Fotolia