Neurodermitis? Mit Wellness dagegen angehen

Neurodermitis ist eine typische Hauterkrankung, an der nicht nur Kinder sondern auch Erwachsene leiden. Es gibt verschiedene Cremes, die die Ausschläge lindern, ein hundertprozentiges dauerhaftes Heilmittel existiert dagegen noch nicht. Einige Wellness-Anwendungen, wie regelmäßige Saunagänge, wirken der Neurodermitis aber entgegen, da die Haut dadurch entspannt und gereinigt wird.

Sauna als Allheilmittel?

Ein Besuch in der Sauna ist auf jeden Fall entspannend und belebt Körper, Geist und Seele. Doch kann es sogar eine Hautkrankheit wie Neurodermitis bekämpfen? Die Antwort darauf ist nicht eindeutig. Tatsächlich wird die Neurodermitis nicht ausheilen, wenn man einmal in der Woche in die Sauna geht. Doch das Saunieren wirkt sich positiv auf das Hautbild aus. Auch wenn es bestimmt vielen Betroffenen schwer fällt, sich trotz Hautauschlag den Blicken anderer auszusetzen, sollte die Scham überwunden werden. Denn die Hitze in der Sauna wirkt entschlackend, sämtliche Rückstände wie beispielsweise Staub und Bakterien werden ausgeschwitzt und sorgen für ein reines Hautbild. Die porentiefe Reinigung ist auch schon nach nur einem Saunagang zu bemerken, besser ist es natürlich wenn regelmäßig die Sauna besucht wird.

Tipps zum Saunieren

Wenn Sie an Neurodermitis leiden, dann haben Sie vielleicht schon bemerkt, dass Sie nicht so schnell schwitzen wie andere. Dennoch sollten Sie die Saunagänge nicht unnötig ausdehnen und zwischendurch mehrere kurze Pausen einlegen. Ansonsten könnten Sie Probleme mit dem Kreislauf bekommen. Denken Sie außerdem daran ausreichend zu trinken. Durch Flüssigkeitsentzug und die Hitze kann Ihre Haut nämlich austrocknen und das wiederum ist nicht gerade förderlich für ein schöneres Hautbild. Neurodermitis Betroffene leiden sowieso oft an zu trockener Haut. Vor und zwischen den einzelnen Saunagängen reicht es wenn Sie sich mit klarem Wasser abduschen, spezielle Reinigungsprodukte sollten Sie erst am Schluss verwenden, um die natürliche Schutzschicht der Haut zu wahren. Wichtig ist auch, dass Ihrer Haut im Anschluss genügend Feuchtigkeit in Form von Cremes und Lotionen zuführen. Weitere Infos zum Umgang mit der Hautkrankheit finden Sie zum Beispiel auch im Neurodermitis Portal im Internet.

Sauna trotz oder gerade wegen Neurodermitis

Neurodermitis ist eine Hautkrankheit die immer wieder auftritt. Ein Saunagang ist zwar kein Heilmittel, verschönert aber dafür das Hautbild. Darum sollten sich Betroffene trotz Hemmungen überwinden und regelmäßig die Sauna besuchen. Die Haut wird durch das Schwitzen porentief gereinigt und entschlackt.


Quelle des Bildes: Christian Schwier – Germany

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.