Mit Peelingpads entspannt reinigen – Ein Erfahrungsbericht

Hin und wieder muss es einfach etwas mehr als Wasser sein. Dann möchte ich mein Gesicht von seiner obersten Schicht befreien – aber bitte möglichst schnell. Ich persönlich nutze zu diesem Zweck gerne Peelingpads.

Neulich habe ich euch bereits von meiner Vorliebe für alle möglichen Varianten von Reinigungspads erzählt. Heute möchte ich näher auf die von mir gern genutzten „Premium Peelingpads“ von Iseree eingehen.

Die Pads habe ich das erste Mal vor knapp einem Jahr beim Discounter Lidl erstanden und seitdem schon mehrmals wieder neu gekauft. Auf der Packung ist angegeben, dass das Produkt Aloe Vera und Provitamin B 5 enthält und aus 85 % Baumwolle und 15 % Polyester besteht. Weiterhin ist zu erfahren, dass die Pads mit feinen Peelingperlen ausgestattet sind. Die Augen- und Mundpartie ist auszusparen. Auch sollte das Produkt nicht verwendet werden, wenn Akne vorliegt.

So, nun aber genug der grauen Theorie – ran an die Anwendung:

Ich entnehme eins der ovalen Pads aus der Packung und bin überrascht über dessen Flauschigkeit. Auf der einen Seite sind tatsächlich kleine blaue Körnchen zu erkennen, die andere Seite hingegen zeigt mir nur weiche Watte.
Ich feuchte das Pad unter fließendem Wasser ein wenig an und kreise anschließend mit der Rubbelseite über mein Gesicht. Natürlich lasse ich der berüchtigten T-Zone besonders viel Aufmerksamkeit zukommen, halte mich dabei aber an die Anweisungen und spare den Augen- und Mundbereich großzügig aus. Eigentlich merke ich kaum, dass ich mit einem Peelingpad in meinem Gesicht herumkreise – es tut nicht weh und ist auch nicht unangenehm, wird von mir lediglich als etwas rau empfunden.
Sobald ich mein ganzes Gesicht mit dem Pad gereinigt habe, wasche ich die auf der Haut verbliebenen Restkügelchen mit ein wenig Wasser ab – dann bin ich fertig.

Und ich staune nicht schlecht in Hinblick auf das Ergebnis, denn: Tatsächlich fühlt sich meine Haut nun so zart und glatt an wie nach einem ‚echten’ Peeling mit Rubbelcreme oder Peel-Off-Maske – eben porentief rein. Während ich auf so manche Rubbelattacke mit Spezialcremes aber empfindlich mit Hautrötungen reagiere, passiert mir dies bei den „Premium Peelingpads“ von Iseree nicht. Das verwundert mich eigentlich auch nicht, denn ich habe nur sanft und langsam über mein Gesicht gestrichen und die Körnchen währenddessen die meiste Zeit kaum wahrgenommen.

So, nun kann ich mir abschließend eine gute Pflegecreme oder eine entspannende Gesichtsmassage gönnen. Vielleicht trainiere ich aber auch noch mein Sonnengeflecht oder versetze mich in Tiefenentspannung – mal sehen. 😉

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.