Kopfmassage: Anleitung und Tipps

Eine Kopfmassage hilft bei Kopfschmerzen, Konzentrationsschwächen und entspannt allgemein den ganzen Körper. Eine Anleitung und viele nützliche Tipps finden Sie in diesem Text.

Eine schöne Kopfmassage kann manchmal Wunder wirken! Schon nach wenigen Minuten fühlt man sich viel entspannter, fitter und selbst lästige Kopfschmerzen können dabei verfliegen. Um Ihrem Partner oder sogar sich selbst diese Art von Freude zu machen, müssen Sie auch kein ausgebildeter Masseur sein. Es ist vollkommen ausreichend, wenn Sie sich auf einige Anweisungen konzentrieren.

Kopfmassage – Entspannung pur

Eine Kopfmassage bietet aber nicht nur wunderbare Entspannung, sonder kann auch die Gesundheit fördern. Bei einer Massage wird nämlich die Haut deutlich besser durchblutet. Eine sanfte Massage der Kopfhaut kann zum Beispiel die Talgpriduktion regulieren und somit gegen juckende Kopfhaut aber auch gegen fettige Haare helfen. Eine Gesichtsmassage ist außerdem eine perfekte Prophylaxe gegen Falten. Denn durch die stärkere Durchblutung können Abfallstoffe schneller abtransportiert werden, so dass die Haut danach gesünder und straffer wirkt.

Kopfmassage: Anleitung und Tipps

  • Sorgen Sie für ein entspanntes Ambiente. Ruhige Musik, ein gedämpftes Licht  und vielleicht eine Duftkerze lassen Ihren Partner viel schneller entspannen und die Massage genießen.
  • Es ist auch wichtig, dass der Massierte bequem und vollkommen entspannt sitzen oder liegen kann.
  • Beginnen Sie zunächst mit einer sanften Massage der Kopfhaut. Legen Sie dafür Ihre Finger auf die Haare und beginnen Sie mit etwas Druck kleine kreisende Bewegungen zu machen.
  • Arbeiten Sie sich mit Ihren Fingern über den ganzen Kopf und enden Sie bei den Schläfen.
  • Nun können Sie mit jeweils zwei Fingern die Schläfen in sanften Kreisen massieren. Achten Sie dabei aber, dass Sie nicht zu viel Druck ausüben, da diese Stelle bei vielen Menschen sehr empfindlich ist.
  • Danach können Sie noch eine Gesichtsmassage machen. Dafür arbeiten Sie sich in sanften Bewegungen von den Schläfen zur Stirn und danach über das ganze Gesicht.
  • Zum Schluss sollten Sie mit glatten Handflächen über den gesamten Kopf streichen.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.