Entspannt im Büro – Tipps für relaxtes Arbeiten am PC

Entspannt im Büro - Tipps für relaxtes Arbeiten am PC Rückenschmerzen oder brennende Augen sind Beschwerden, die dem einen oder anderen Büroangestellten bekannt vorkommen dürften. Wer den ganzen Arbeitstag leicht gekrümmt vor einem PC sitzt und auf den Bildschirm starrt, der wird irgendwann große Probleme bekommen. Um ernsthafte gesundheitliche Schädigungen zu vermeiden, sollte man daher verschieden Dinge beachten.


Die Augen schützen

Gerade das Sehen auf kurze Entfernungen beansprucht die Augen im hohen Maße. Zusätzlich drohen sie auch auszutrocknen, da man beim Schauen auf den Bildschirm weniger blinzelt. Deshalb ist die Arbeit am Computer so anstrengend für unser Sehorgan. Um die Augen zu entlasten, sollte man regelmäßige Pausen machen. Experten empfehlen, dass man nach 50 Minuten Bildschirmarbeit eine Pause von 10 Minuten einlegen sollte. In diesen Pausen bietet es sich an, Entspannungsübungen zu machen, die helfen, die Augen zu entlasten. Neben einem einfachen aus dem Fenster schauen, kann man zum Beispiel auch versuchen verschiedene Objekte im Raum zu fokussieren. So hält man das Auge fit, was das Sehen anbelangt. Wer trotz Pausen und Entspannungsübungen Probleme hat, der sollte einen Augenarzt aufsuchen. Dieser kann die Augen untersuchen und eventuell eine Brille für den Arbeitsplatz empfehlen.

Der richtige Arbeitsplatz

Um nicht nur die Augen, sondern auch den Rücken zu schonen, wird ein ergonomischer Arbeitsplatz empfohlen. Dabei versucht man den Schreibtischplatz so zu optimieren, dass dem Angestellten eine gesundheitsfördernde Arbeitsposition ermöglicht wird. Dafür ist es unter anderem wichtig, dass die Bürostühle und -tische in der Höhe verstellbar sind. Nur so sind sie für jeden Mitarbeiter individuell einstellbar.
Aber auch die Angestellten selbst sollten auf richtige Sitzhaltung und optimale Entfernung zum Monitor achten. Die Füße sollten beim Sitzen auf dem Boden stehen während Ober- und Unterschenkel einen Winkel von 90° Grad bilden. Der Abstand zum Monitor sollte zwischen 45 und 60 Zentimeter betragen. Achten sollte man zu dem auf den Neigungswinkel des Kopfes, der maximal 90° Grad sein sollte.

Ergonomie hilft bei der Arbeit

Büroarbeit kann sehr anstrengend sein. Beansprucht werden dabei vor allem Augen und Rücken. Daher sollte man seinen Arbeitsplatz ergonomisch ausrichten, durch regelmäßige Pausen die Augen schonen und sich an die Richtwerte für die optimale Sitzhaltung halten. Die Pausen sollte man außerdem dafür nutzen frische Luft zu bekommen und sich möglichst ein bisschen zu bewegen.

Fotoquelle: drubig-photo – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.