Behandlungsmöglichkeiten gegen Akne-Narben

Artikelgebend sind Behandlungsmöglichkeiten von Akne. Akne ist eine besonders unangenehme Hautkrankheit, die den Betroffenen auch nach der Abheilung meist noch zu schaffen macht, und zwar in Form von unschönen Aknenarben. Inzwischen gibt es jedoch zahlreiche Möglichkeiten, die Vernarbungen zu reduzieren oder sogar komplett zu entfernen, um wieder ein gleichmäßiges und glattes Hautbild zu erhalten. Lesen Sie hier Wissenswertes über die modernsten Therapien, mit denen sich Aknenarben behandeln lassen.

Aknenarben mit Hilfe von Cremes reduzieren

Narbencremes sind die einfachste und kostengünstigste Methode, um Akne-Narben zu reduzieren. Diese Cremes sind jedoch in der Regel nur für Narben geeignet, die etwas hervorstehen: Hier kann durch eine Narbencreme eine deutliche Abschwächung erzielt werden. Die meisten Cremes enthalten Dexpanthenol und Heparin, welche in bestimmten Fällen die Narbenstruktur verbessern können. Viele Produkte versprechen zudem, ungleichmäßige Hauttönungen im Narbenbereich zu reduzieren, um ein gleichmäßigeres Hautbild zu erreichen. Relativ neu auf dem Markt sind Narbenroller, die besonders praktisch in der Anwendung sind. Da die Cremes und Narbenroller verhältnismäßig günstig und rezeptfrei in Apotheken erhältlich sind, kann sich ein Behandlungsversuch durchaus lohnen.

Lasertherapie für Narbenreduzierung

Wenn Narbencremes nicht die erhoffte Wirkung erzielen kann eine Laserbehandlung in Betracht gezogen werden. Es handelt sich um eine effektive, aber dennoch sanfte Methode, um Narben, aber auch andere Schädigungen der Haut zu korrigieren. Moderne Lasergeräte tragen die Haut nicht mehr großflächig ab, sondern setzen äußerst präzise Lichtpunkte, die bis in tiefe Hautschichten vordringen und hier die Selbstheilung der Haut stimulieren. Eine Verbesserung der Narbenstruktur ist häufig sofort sichtbar und auch die möglichen Risiken sind sehr gering, weshalb diese Behandlungsmethode sich großer Beliebtheit erfreut. Auch nach Abschluss der Behandlung heilen die Hautschichten noch weiter nach und führen somit schrittweise zu einer deutlichen Hautverbesserung.

Narben müssen nicht sein

Narben sind meist mit unschönen Erinnerungen verbunden: Ein Grund mehr, ihnen mit Mitteln der modernen Medizin zu Leibe zu rücken. Viele weitere Informationen rund um das Thema Akne finden Sie zum Beispiel auch auf akne-ratgeber.org. Während Narbencremes besonders günstig und für jedermann leicht anwendbar sind, kommt eine Lasertherapie insbesondere für sehr tiefe oder ältere Vernarbungen als Behandlungsmöglichkeit in Frage.


Inhaber des Bildes: soupstock – Fotolia