Anleitung zur Nagelpflege

NagelpflegeSchöne Nägel sehen nicht nur gepflegt aus, sondern sind auch so etwas wie Ihre Visitenkarte. Egal ob im privaten oder im geschäftlichen Bereich, das Händeschütteln ist der allererste Eindruck, wenn man neue Kontakte knüpft. Oft wird die Nagelpflege im Alltag jedoch vernachlässigt, weil einem die Zeit fehlt oder weil man selbst einfach nicht die Kenntnisse oder Fertigkeiten dafür besitzt. Mit ein bisschen Geduld und Übung können Sie Ihre Nägel jedoch selbst auf Vordermann bringen

Hilfsmittel gegen spröde und eingerissene Nägel

Spröde und eingerissene Nägel sind oft die Anzeichen für vernachlässigte Nagelpflege. Viele begehen den Fauxpas und benützen Rillenfüller für die Nägel. Jedoch führt das nur noch zu mehr Austrocknung. Statt essen ist es empfehlenswerter, gutes Olivenöl in die Nagelhaut und in die Nägel einzumassieren. Dadurch wird die Geschmeidigkeit gesteigert. Besteht das Problem jedoch permanent, könnte das an Eisen- oder Zinkmangel liegen. Hier sollten Sie sich unbedingt von Ihrem Arzt untersuchen lassen und Ihre Ernährung entsprechend umstellen.

So pflegen Sie Ihre Nägel

Statt der Metallfeile sollten Sie nach Möglichkeit Holznagelfeilen benützen, da die Metallfeile den Nägeln mehr schadet als nützt. Statt einer Nagelschere benützen Sie Nagelknipser oder Nagelfeilen zum Kürzen und formen. Spezielle Öle oder Olivenöl können in die Nagelhaut einmassiert werden, so kann diese vorsichtig zurückgeschoben werden. Die Nagelhaut ist sehr empfindlich, deshalb sollte diese auf keinen Fall weggeschnitten oder mit Nagelhautentferner behandelt werden. Bei Rauchern sind die Nägel oft gelblich. Hier kann eine Behandlung mit Zitronensaft Wunder wirken. Generell gilt auch, dass der Nagel vor dem Lackieren nicht gebadet werden soll, da der Nagel durch das Wasser aufqillt. Nägel, die mit dunklem Nagellack gefärbt werden, wirken kleiner. Verwendet man hingegen helle und pastellfarbene Lacke, so wirkt der Nagel etwas größer und sieht direkt viel gepflegter aus.

Im Großen und Ganzen lässt sich sagen, dass auch hier Qualität ihren Preis hat. Wählen Sie insgesamt Produkte, die Pflege sowohl für die Haut, als auch für Nägel enthält. Und üben Sie vorsichtig! Schon bald werden Sie die Handgriffe beherrschen und Ihre Nägel selbst pflegen! Sie können bei Nailfreaks.com/de weitere Informationen nachlesen.

Foto von Sandra Gligorijevic – Fotolia