„Wii Fit Plus“: Held – Meine Erfahrungen

Die „Wii Fit Plus“-Übung „Held“ erfordert einen guten Gleichgewichtssinn und ein Maximum an Körperbeherrschung. Nachfolgend möchte ich meine Erfahrungen mit der Pose schildern.

[youtube Mwa1eC74N7c]

Es wird mal wieder Zeit für mehr Bewegung! Und die hole ich mir am Liebsten, indem ich meine Wii-Konsole anwerfe, die Disc von „Wii Fit Plus“ einschiebe und mein Balance Board besteige.

„Wii Fit Plus“: Held – Körperbeherrschung pur

Eine der Übungen, die ich mir bei „Wii Fit Plus“ regelmäßig ‚antue‘, ist die Yoga-Pose „Held„. Hierfür muss man zwar – wie ich meinen eigenen Erfahrungen entnehme – keine große Beweglichkeit mit sich bringen, dafür aber jede Menge Körperbeherrschung. Denn als „Held“ muss man eine recht anstrengende Position (siehe obiges Video) einnehmen, die starke Schenkel und viel Spannung in der Hüfte erfordert. Da man bei der Übung auch noch die Arme waagerecht von sich strecken muss, dürfte der „Held“ auch für die oberen Extremitäten nicht das Schlechteste sein.

Meine Erfahrungen

Insgesamt gesehen empfinde ich die Übung „Held“ als ziemlich anstrengend, aber dennoch recht gut durchführbar, da hierfür – meiner Meinung nach – keine besondere ‚Biegsamkeit‘ erforderlich ist. Dennoch kann ich mir gut vorstellen, dass diese Übung von „Wii Fit Plus“ sehr effektiv sein könnte, da sie – meiner Ansicht nach – recht strapaziös für Schenkel, Arme und Hüftpartie ist und außerdem auch die Balance fordert. Da ich recht angegriffene Knie habe, zieht mir die Übung an empfindlichen Tagen leider etwas in eben diesen Gelenken.

Mein Fazit: Die „Wii Fit Plus“-Übung „Held“ ist unkompliziert, aber dennoch anstrengend und wird auch in Zukunft immer wieder von mir durchgeführt werden.