Wie kommt man in den Alpha-Zustand

Völlige Ruhe und Entspannung bei geistiger Klarheit. Wie findet man den Alpha-Zustand?

Besonders einfach ist der Alphazustand mit einer kleinen Übung zu erreichen. Man setzt sich bequem hin und schließt die Augen. Dann wiederholt man immer und immer wieder ein semantisch leeres Wort. Das ist so wichtig, weil man nicht denken soll. Gedanken haben im Alphazustand keinen Platz. Die Experten von VNR.de empfehlen beispielsweise das Wort „iamon“, es kann aber auch jedes andere, bedeutungsfreie und monoton klingende Wort sein. Falls doch Gedanken auftreten, sollte man sie abwehren.

Ein ruhiger Raum, in dem es keine Störgeräusche gibt, hilft dabei enorm.



Das musste ich natürlich sofort mal testen. Ich habe dabei das Wort nicht laut wiederholt und es hilft tatsächlich, denn sobald Gedanken eindringen kann diese mit der ständigen Wiederholung ausschließen. Ohne, dass ich es bewusst beeinflusst habe, verlangsamte sich meine Atmung und somit ist diese kleine Übung in gewissem Sinne auch eine Atemtherapie. Probieren Sie selbst einmal, was sie bei dieser kleinen Übung erleben. es dauert nicht lange und ist besonders für kurze Entspannungsphasen geeignet.

Dieser kostenfreien Art, in den Alphazustand zu gelangen, stehen etwas teurere Möglichkeiten gegenüber. Derartige Dinge treiben ja – gerade im Bereich Wellness – oft sehr viele Blüten. Eine davon ist die Alphaliege. Was das ist und ob das was bringt, wird demnächst beantwortet!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.