Vor der Diät: So berechnen Sie Ihren Körperfettanteil

Nicht nur die Kilos sollen verschwinden bei einer Diät. Ein weiteres Ziel ist meist die Reduzierung des Körperfettanteils. Daher sollten Abnehmwillige vor einer Diät den eigenen Körperfettanteil berechnen. Dieser beschreibt den Anteil des Fettgewebes im Körper und ist neben dem Body-Mass-Index (BMI) ein wichtiger Indikator in Sachen Gesundheit. Für die Berechnung des Körperfettanteils gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Diät

 

  • Körperfett-Waagen

 

Eine Körperfettwaage ist eine spezielle Waage, die den Fettgehalt des Körpers bestimmen kann. Über Metallplatten unter den Füßen wird ein elektrischer Impuls durch den unteren Teil des Körpers geschickt. Da Muskel- oder Fettgewebe in unterschiedlichem Maße leiten, kann die Waage durch den gemessenen Widerstand ungefähr ermitteln, wie hoch der Fettanteil im Körper ist.

 

  • Hautfaltenmessungen

 

Die Hautfaltenmessung bietet eine genauere Möglichkeit, um das Körperfett zu berechnen. Hierbei wird die Faltendicke an einzelnen Körperstellen gemessen und daraus der Körperfettanteil berechnet. Die bekannteste Methode der Hautfaltenmessung ist die 3-Falten Methode. Es gibt diverse Online-Rechner, die aus den Messungen den Körperfettanteil ermitteln.

 

  • US Navy Methode

 

Neben diesen Verfahren bietet die US Navy Methode eine weitere Möglichkeit, den Anteil des Körperfettes vor oder während einer Diät zu bestimmen. Man braucht hierfür nur ein Maßband. Frauen und Männern werden hierzu unterschiedliche Messungen empfohlen.

Bei Männern wird der Bauchumfang auf Höhe des Bauchnabels gemessen sowie der Umfang des Nackens kurz unterhalb des Kehlkopfes.

Frauen messen den geringsten Umfang des Bauches, also in der Taille. Der Umfang des Nackens wird wie bei den Männern knapp unterhalb des Kehlkopfes gemessen. Darüber hinaus wird der Hüftumfang an der breitesten Stelle gemessen.

Da die Formeln zur Berechnung sehr kompliziert sind, gibt man die gemessenen Werte am besten in einen Online-Rechner ein. Der größte Nachteil dieser Methode ist jedoch die Ungenauigkeit. Als Grundlage, um Veränderungen im Laufe einer Diät festzustellen, ist diese Methode aber durchaus geeignet.

 

Bild: © Picture-Factory – Fotolia.com