Urlaub mit Nesselsucht – Das sollten Sie wissen

Urlaub mit Nesselsucht - Das sollten Sie wissenStark juckender Hautausschlag, dicke, angeschwollene Hautareale sowie das ständige Gefühl, dass die Haut wie Feuer zu brennen scheint – wenn Sie diese markanten Symptome feststellen, dann sind Sie höchstwahrscheinlich an der Nesselsucht erkrankt. Kann man sich zu Hause eine gewisse Linderung verschaffen, kann diese Art der Hauterkrankung vor allem im Urlaub zu einem Problemfall werden.

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Endlich Urlaubszeit, fernab von Stress und Alltag kann man die Seele baumeln lassen. Doch für Menschen mit akuten Hautkrankheiten beginnt gerade im Urlaub eine Zeit der Unsicherheit. Starke Sonneneinstrahlung, andere klimatische Bedingungen und auch eine andere Art der Ernährung bereiten Körper und Immunsystem zusätzlich Stress und können so den erwünschten Ferienspaß maßgeblich trüben. Gerade in der Zeit des wohlverdienten Urlaubs reagiert die Haut besonders stark auf Veränderungen, der Erholungseffekt ist dahin. Eine intensive Vorbereitung vor Reiseantritt ist deshalb bei Betroffenen besonders wichtig.
Was bei der einen Art der Erkrankung von Vorteil sein kann, ist für andere Hautkrankheiten wiederum pures Gift. Wird das Immunsystem zu stark gefordert, so kann eine erneute Infektion einen schmerzhaften, langanhaltenden Schub auslösen. Mehr über die Arten der Nesselsucht und ihre Behandlung lesen Sie auch auf dieser Website.

Ursachenerkennung ist das A und O

Die auslösenden Faktoren einer Nesselsucht können sehr unterschiedlich sein. So sind zum einen Inhaltsstoffe diverser Nahrungsmittel oder auch die Umwelteinflüsse für den Hautausschlag verantwortlich.

  • Meiden Sie deshalb im Urlaub stark gewürzte Speisen und schützen Sie sich ausreichend vor Sonne, Wind und Wasser.
  • Vergessen Sie nicht Ihre notwendigen Medikamente einzupacken.
  • Für den Notfall kann auch der Arztbrief in englischer Sprache sehr hilfreich sein.

Bereits zu Hause sollten Sie testen, welches Sonnenmittel für Sie das geeignetste ist und sich davon einen Vorrat anlegen. Tragen Sie im Urlaubsparadies luftige, leichte Kleidung, denn zusätzliches Schwitzen verträgt von Nesselsucht geplagte Haut sehr schlecht. Halten Sie unbedingt Hygieneregeln wie häufiges Händewaschen, das Schälen von Obst ein und trinken Sie nur abgepacktes Wasser.

Unbeschwerter Urlaubsgenuss zu jederzeit

Laut einer Studie steigt die Zahl der Hauterkrankungen immens an – Tendenz weiter steigend. Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, Bewegung, ausreichend Schlaf und der Vermeidung von Stress können Betroffene im Alltag selbst einiges zur Linderung beitragen. Damit auch die Urlaubszeit zur wirklich die schönste Zeit des Jahres wird, sollten Sie die Haut gut vor starkem Sonneneinfluss, Wind oder Kälte ausreichend schützen und Ihr Immunsystem keinen starken Belastungen aussetzen.


Foto: Thinkstock, 154182002, iStock, PAULandLARA