Progressive Muskelrelaxation

Entspannungsübungen können für ein besseres Wohlbefinden sorgen. Eine Möglichkeit zur Entspannung biete die genannte progressive Muskelrelaxation.

Die progressive Muskelrelaxation  kann Verspannungen abbauen, welche durch zu starke Anspannung entstanden sind.

Oft bedingt durch Alltagsstress oder Stress im Job Für die eigene Gesundheit ist das auf Dauer leider überhaupt nicht von Vorteil, und der Körper wird es früher oder später strafen.

Unbehandelt kann dies zu Schmerzen im Rücken und Muskeln, Kopfschmerzen, Magen- und Darmbeschwerden sowie vielen anderen Beschwerden führen. Mit dieser Art der Entspannung kann man solche Schmerzen besser bewältigen.

Die progressive Muskelrelaxation wurde ursprünglich aus Massagen abgeleitet, ist heute aber eine reine Entspannungstechnik geworden und wird immer bekannter und beliebter.

Sie besteht im Grunde daraus nacheinander einzelne Muskelgruppen
(z.B. die Hände,die Schultern oder Zehen) für einige Sekunden ganz bewusst anzuspannen und dann deutlich länger und intensiver die Muskelgruppe wieder zu lockern.

Die unterschiedlichsten Entspannungstechniken können demnach helfen und bringen außerdem noch weitere Vorteile mit sich:

  • die Atmung wird gleichmäßiger
  • die Durchblutung verbessert sich und es werden
  • weniger Stress-Hormone produziert.

Man lernt dabei, Anspannungs- und Entspannungszustände im Körper genauer zu unterscheiden und ganz genau auf seinen Körper zu achten. Die Signale, die der Körper sendet, zu deuten und zu verstehen.

Auch die Psyche profitiert: das körperliche und seelische Wohlbefinden steigt. Man empfindet weniger Ängste, Schmerzen und belastende Sorgen.

Stresssituationen zu vermeiden, ist nicht immer möglich – aber man kann lernen, dem Stress gelassener gegenüberzustehen, um so das eigene körperliche und seelische Wohlbefinden zu verbessern.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.