Personal Trainer für mehr Motivation

Eine Frau mit ihrem Personal-Trainer im FitnessstudioAls ich von einer Freundin höre, dass sie seit Kurzem einen Personal Trainer hat, wurde ich stutzig. Ich habe Personal Trainer bisher immer mit Reichtum verbunden, mit Leuten, die es sich leisten können. Aber auch mit Menschen, die süchtig nach Sport sind – fast schon fanatisch. Letzteres ist meine Freundin ganz bestimmt nicht.



Nach genauer Recherche habe ich herausgefunden, dass man tatsächlich einiges investieren muss: 60 bis 90 Euro pro Stunde sind der Durchschnitt. Es gibt gute Gründe, einen Personal Trainer an seiner Seite zu haben. Vor allem wenn man sich vornimmt, abzunehmen. Denn er berät seinen Kunden nicht nur beim Training, sondern auch bei seiner Ernährung. Außerdem handelt es sich bei Personal Trainer um Experten, die für jeden Kunden einen persönlichen, individuellen Trainingsplan zusammenstellen. Und: Sie motivieren, man kann sich nicht mehr davor drücken, zum Training zu gehen.

Allerdings ist „Personal Trainer“ kein geschützter Name, daher kann sich jeder so nennen. Unter www.bdpt.org kann man sich informieren. Wenn man Angebote für 15 Euro pro Stunde findet, sollte man die Finger davon lassen! Professionalität kostet ihren Preis, daher kommt man um hohe Gebühren nicht herum, wenn man hochwertige Dienstleistungen erwartet. Wer also ernsthaft etwas für seinen Körper tun will und es sich finanziell leisten kann, für den ist ein Personal Trainer eine gute Option.

IMG: Kzenon – Fotolia