Perfekt geschminkte Lippen: so geht’s

Sie möchten Ihre Lippen perfekt in Szene setzen? Mit dem Auftragen eines Lippenstifts ist es noch lange nicht getan. Zu einem perfekt geschminkten Mund gehört auch die richtige Pflege und Vorbereitung. Außerdem ist nicht jeder Lippenstift für jede Lippenform geeignet. Wie Sie Ihren Mund richtig schminken und welcher Lippenstift Ihre Lippen am besten betont, das erfahren Sie hier.

So schminken Sie Ihre Lippen richtig – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Bevor Sie mit dem Schminken beginnen, sollten Sie Ihre Lippen mit einem Lippenbalsam (z.B. Labello Granatapfel) pflegen. Verteilen Sie dazu etwas Balsam auf Ihren Lippen. Es ist sehr wichtig, dass sie schön weich und geschmeidig sind. Nur so wird der Lippenstift lange halten.
Als Nächstes umranden Sie Ihren Mund mit einem hautfarbenen Korrekturstift. So gleichen Sie Unebenheiten aus und sorgen dafür, dass die Lippenfarbe später nicht ausläuft. Achten Sie darauf, dass der Rand unauffällig bleibt und wischen Sie ihn mit einem Wattestäbchen aus. Mit einer Highlighter-Creme können Sie Ihren Lippen mehr Fülle verleihen. Tupfen Sie diese über den Konturen auf.
Wählen Sie nun einen Lippenstift Ihrer Wahl und tragen Sie diesen mit einem Pinsel von außen zur Mitte hin auf. Setzen Sie mit einem dunkleren Lippenstift einen Farbtupfer in die Lippenmitte und fertig ist ein perfekt geschminkter Mund. Tagsüber eignen sich dezente Farben wie Koralle oder Rosé.

Welcher Lippenstift ist der richtige?

Wer schmale Lippen hat und sich mehr Fülle wünscht, der sollte Lippenstifte mit Glanz und Lippgloss verwenden. Auch hier ist es wichtig, dass Sie vor dem Auftragen des Lippenstifts einen Balsam auftragen und die Lippen mit einem transparenten Konturenstift betonen. Nun wird der Lippenstift bei schmalen Lippen von innen nach außen aufgetupft. Anschließend können Sie einen Lipgloss auftragen.
Frauen mit vollen Lippen können matte Lippenstifte verwenden, um den Mund ein wenig dezenter wirken zu lassen. Auch hier wird zuerst ein Balsam aufgetragen. Außerdem ist ein Lippenpeeling gerade bei matten Lippenstiften empfehlenswert, da dieser alle Unebenheiten betont. Tragen Sie den Lippenstift mit einem Pinsel von außen nach innen auf und nehmen Sie die überflüssige Farbe mit einem Taschentuch auf.
Bei Knallfarben ist es besonders wichtig, sorgfältig zu arbeiten. Zeichnen Sie zunächst das Lippenherz und die Unterlippe mit einem Konturenstift nach und verbinden Sie die Konturen. Mit einem Wattestäbchen können Sie die Konturen verwischen. Setzen Sie nun den Lippenstift in der Mitte an und malen Sie die Lippen von innen nach außen mit Farbe aus. Wenn Sie nun noch in der Mitte transparenten Gloss verwenden, bekommen Sie einen glänzenden 3D-Effekt.

So gelingen perfekt geschminkte Lippen

Wollen Sie Ihren Lippen schminken, so ist die Pflege vor dem Auftragen entscheidend. Verwenden Sie immer einen Balsam, bevor Sie mit dem Schminken beginnen. Ein Korrekturstift gleicht Unebenheiten aus. Bei der Wahl des Lippenstifts sollten Sie Ihre Lippenform beachten. Haben Sie schmale Lippen, so dürfen Sie mit Glanz arbeiten, um mehr Fülle zu bekommen. Wurden Sie mit vollen Lippen gesegnet, eignen sich matte Lippenstifte besser für Sie.

Foto Copyright: Amir Kaljikovic – Fotolia