Navasana: Das Boot

Bei Navasana handelt es sich um eine Yoga-Übung zur Stärkung der Bauchmuskeln und des unteren Rückens. Die auch als „Das Boot“ bekannte Pose sollte allerdings nur von Fortgeschrittenen praktiziert werden. Wer Anfänger ist, kann sich an einer milderen Abwandlung von Navasana versuchen.

[youtube MngrtoVXc7M]

Mir ist aufgefallen, dass wir hier auf Wellnesskomplett.de schon lange nichts mehr aus dem Bereich des Yoga vorgestellt haben. Da uns die Lehre aber sowohl körperliche als auch geistige Entspannung schenken und uns zudem dabei behilflich sein kann, ungeliebte Fettpölsterchen wegschmelzen zu lassen, soll heute endlich wieder eine Yoga-Pose im Zentrum unserer Aufmerksamkeit stehen, und zwar die Bauchmuskelübung Navasana.

Navasana: Das Boot – Eine Pose für Fortgeschrittene

Mit Navasana lassen sich zum einen gezielt die Bauchmuskeln trainieren. Zum anderen dient die Übung aber auch zur Stärkung der unteren Rückenpartie, zur Erleichterung der Bauchatmung, zur Entspannung des Sonnengeflechts sowie zum Abbau von Stress. Die Pose Navasana, die auch „Das Boot“ genannt wird (da der Körper bei der Durchführung der Grundstellung die Form eines Bootes annimmt), gilt als sehr wirksam, aber auch als ziemlich schwierig und nicht anfängergeeignet. Vorsicht Verletzungsgefahr: Da man für die Durchführung der Übung genau wissen sollte, was man wann im Körper anspannen und bewegen sollte sowie zudem eine hohe Körperbeherrschung und Balance braucht, ist die Grundstellung von Navasana nur Fortgeschrittenen anzuraten.

[youtube oDZZshoEcvY]

Einfachere Variation für Anfänger

Jedoch gibt es vom „Boot“ Abwandlungen, die auch von Anfängern durchgeführt werden können und dennoch effektiv für das Training der Bauchmuskeln sind. Eine dieser Variationen, die ich hier auf Yoga-Vidya.de gefunden habe, erinnert mich persönlich ein wenig an Crunches, also Bauchmuskelpressen, nur dass man sich bei der betreffenden Yoga-Übung z.B. natürlich nicht kontinuierlich bewegt, sondern die Pose in Ruhe hält. Die erwähnte Navasana-Abwandlung geht laut besagter Seite so: Man legt sich auf den Rücken (möglichst auf eine Yoga-Matte) und winkelt die Beine etwas an, wobei die Fußsohlen gerade auf dem Boden stehen. Die Hände faltet man hinter dem Kopf, die Lendenwirbelsäule stemmt man in den Boden. Dann hebt man den Brustkorb etwas in die Höhe und spannt die Bauchmuskeln an, während das Gesicht entspannt bleibt (am besten ein freundliches Lächeln aufsetzen!). Diese Pose gilt es nun möglichst lange zu halten. – Eine genaue Beschreibung und Bebilderung dieser Navasana-Abwandlung gibt es auf der vorgenannten Seite. Außerdem werden dort viele weitere interessanten Variationen vorgestellt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.