Mit bunten Fläschchen die Aura heilen: Aura Soma

Aura Soma bedeutet soviel wie „Lufthauchkörper“. Der Begriff stammt aus dem griechischen und bezeichnet die wohl populärste Heilungsart des umstrittenen Aura-Healing.

Gleichzeitig ist „Aura Soma“ eine eingetragene Marke, die besonders in der esoterischen Szene bekannt ist und nicht nur die passenden Öle für die „Therapie“, sondern auch kosmetische Produkte und Bücher vertreibt.

Erfunden wurde das Verfahren von Vicky Wall (1918-1991), einer blinden Engländerin, die sich nach eigenen Angaben von einer höheren Macht zur spirituellen Weiterentwicklung ihrer eigentlich kosmetischen Präparate berufen fühlte. Nach ihrem Tot übernahmen zwei ihrer Mitarbeiter die Vermarktung.

Doch worum geht es denn nun eigentlich?

Aura Soma besteht daraus, aus über 100 verschiedenen Ölen mit (sehr bunten) unterschiedlichen Farben oder Farbkombinationen zu wählen. Die Öle befinden sich in kleinen Ampullen oder Fläschchen (Equilibrium-Flaschen), die je zur Hälfte mit dem dem jeweiligen Öl und zur anderen Hälfte mit Wasser, oder mit zwei verschiedenfarbigen Ölen gefüllt sind. Die Wahl erfolgt nach dem persönlichen Gefühl und gibt angeblich Auskunft über verschiedene psychosomatische oder wie auch immer geartete Probleme und Hindernisse, sowie über mögliche Lebensaufgaben und Zukunftsperspektiven. Grundlegend für diesen Aspekt ist die Annahme, der Körper wisse selbst, was gut für ihn ist, sowie die Theorie, dass unsere Lieblingsfarben bzw. Farbkombinationen ein Ausdruck des inneren Selbst sind.

Ein weiterer Teil der Beratung erfolgt über die Interpretation der Bläschen, die durch das Verschütteln des Öl-Wasser-Gemisches entstehen. Die Essenzen werden außerdem auch auf den Körper aufgetragen. Darüber hinaus wird die Palette der Öle durch 14 „Pomander“ ergänzt, die schützend und heilend wirken sollen. Für sehr tief in die Materie eingedrungene Anhänger werden außerdem die 14 so genannten „Meister-Quintessenzen“ vertrieben. Möglich ist zudem der Einsatz verschiedener Edelsteine.

Eine Beratung kostet meist zwischen 50 und 70 Euro. Der Markt bietet aber mittlerweile auch andere, von der typischen Beratung leicht abweichende Möglichkeiten, wie z.B. eine Entspannungssitzung, in der die jeweilige Essenz in die Aura übertragen werden soll.
Mehr Informationen zu den verschiedenen Essenzen bietet die offizielle Homepage von Aura-Soma©. Neben der Möglichkeit, sich mit den Produkten zu versorgen gibt es hier Hinweise zu der Bedeutung der unterschiedlichen Farben und Farbkombinationen. Weitere Informationen zum Aura-Healing sind zudem im Beitrag „Aura-Healing: Die Grundlagen der umstrittenen Theorie“ hinterlegt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.