Medical Wellness

Der Begriff Wellness ist, wie hier schon einige Male festgestellt wurde, ein ungeschützter Begriff und hat seine eigentliche Bedeutung, nämlich die der Gesundheitsprävention durch einen angepassten Lebensstil, längst zugunsten einer passiven Einstellung zu dem Thema aufgeben müssen.

Wellness ist für die Allgemeinheit oft nicht mehr als Sauna, Solarium, Massage, Floating. Das entspricht aber keineswegs dem Grundgedanken der Wellness-Bewegung. Nun hört man immer öfter von „Medical Wellness“ Angeboten, deren Inhalte keineswegs neu sind. Vielmehr wird in dieser Wellness-Form wieder der Ursprungsgedanke aufgegriffen, den der Pionier der Wellness-Bewegung, Dr. med. Halbert Dunn, in den 1950-er Jahren in den USA prägte.
Medical Wellness ist bezeichnend für eine Änderung verschiedener Verhaltensweisen, die sich negativ auf das allgemeine Wohlbefinden, vor allem aber auf die Gesundheit auswirken. Ziel ist es, durch fachliche Betreuung zu einer Lebensqualität zu finden, die körperliches und geistiges Wohlbefinden fördert, das in erster Linie von der körperlichen Gesundheit begünstigt wird.

Besonders chronisch Kranke können von den Behandlungen profitieren. Denn viele Krankheiten werden durch ungesunde Lebensweise begünstigt oder sogar verstärkt. Dazu gehören beispielsweise Beschwerden den Rücken betreffend, wie auch Rheuma, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes. Stress, der häufige Krankheitsauslöser unserer Zeit, in der es scheinbar immer öfter nur noch um Leistung und Erfolg geht kann ebenso durch Medical Wellness behandelt werden.

Die Angebote beziehen sich dabei nicht auf spezifische Therapien, sondern nutzen die gesamte Palette der ganzheitlichen Gesundheitslehren (z.B. Ayurveda) und anderer Therapieansätze. Um potenzielle Anbieter von Betrug und fragwürdigen Angeboten abzuhalten, gibt es eine Liste von Forderungen an Einrichtungen, die sich mit dem Titel „Medical Wellness“ auf dem Markt etablieren wollen. Urheber dieser Mindestanforderungen ist der Deutsche Wellness Verband, der als unabhängiger Ratgeber fungiert und versucht, den Wellness-Begriff so gut es gehtvor unseriösen Anbietern zu schützen. Erfüllt ein Hotel sämtliche Kriterien einwandfrei, so bekommt es ein Zertifikat von dem Verband. Somit können Kunden sicher sein, dass sie das bekommen, was ihnen im Katalog oder Internet versprochen wird.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.