Limo als Kalorienkiller?

Eine Limo als Kalorienkiller? Klingt das nicht zu schön, um wahr zu sein? Wie es aussieht, sollen durch den Konsum eines neuen Drinks aus England aber tatsächlich mehr Kalorien verbrannt als aufgenommen werden.

Eigentlich ist es doch ganz einfach, schlank zu werden – und zu bleiben. Hält man sich an eine ausgewogene, gesunde Ernährung und sorgt für viel Bewegung, ist die Kalorien-Bilanz im Lot und die Pfunde sollten purzeln und auch dauerhaft fernbleiben.
Doch was in der Theorie so klar und einfach klingt, wird von der Unberechenbarkeit des Alltags durchkreuzt: Stress, Alltagssorgen, unvorhersehbare Probleme, Heißhunger-Attacken oder einfach die Freude am kulinarischen Gaumenkitzel stellen immer wieder neue Bewährungsproben für Abnehmwillige dar.

Limo als Kalorienkiller?

Interessant sind deshalb all jene Produkte, die sich als Kalorienkiller präsentieren und ein müheloseres Abnehmen in Aussicht stellen. So soll der Körper zum Beispiel durch den Verzehr einer neu entwickelten Limonade aus England zum Verbrennen von 209 Kalorien innerhalb von drei Stunden gebracht werden.

Mit mehr Wärme zu weniger Körperfett?

„Aspire“, so der Name des innovativen Drinks, bringt laut Hersteller „Fahrenheit 60“ den Stoffwechsel mit Inhaltsstoffen wie Koffein, grünem Tee, Aminosäuren und Ingwer kräftig in Schwung. Konkret soll die nach Preiselbeere schmeckende Limo die Thermogenese erhöhen – die Kalorien sollen durch eine erhöhte Körpertemperatur also quasi ‚weggeschmolzen‘ werden.

Ich konnte noch keine Informationen darüber finden, ob und wann der Drink auch hierzulande erhältlich sein wird. Ansonsten kann man zum Beispiel hier noch mehr über den neuen Kalorienkiller erfahren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.