Klang Therapie – Heilung durch Töne und Vibrationen

Die Klang Therapie wird schon seit Menschengedenken von verschiedenen Völkern eingesetzt, um Krankheiten zu heilen und Beschwerden zu lindern. Besonders häufig wurden Klang Therapien von Schamanen im Rahmen einer Heilungszeremonie eingesetzt, dennoch finden sich auch in der westlichen Zivilisation immer mehr Anhänger dieser Form von Therapie.

In einer Klang Therapie wird mit Hilfe verschiedenster Klänge und Töne, selbstgemacht oder mit einem Instrument hergestellt, Heil- und Behandlungsverfahren durchgeführt, die Schmerzen lindern und Krankheiten heilen sollen. Besonders häufig kommen hierbei tibetische Klangschalen zum Einsatz, als auch das australische Didgeridoo, Gongs, Naturtöne, Stimmgabeln und Glocken. Die Therapieform zielt darauf ab, dass das Hören der Klänge unterschwellige Gefühle hervorruft, die den Patienten in einen entspannten Zustand versetzen soll.

Klang Therapie – Meditation und Heilungsprozess

Nach den Augen sind die Ohren das wichtigste Sinnesorgan des Menschen, schon ungeborene Babys können im Mutterleib hören, außerdem ruhen die Ohren nie, selbst in der Nacht hören sie nicht auf Geräusche wahrzunehmen. Töne und Klänge können den menschlichen Körper, sowohl psychisch als auch physisch beeinflussen, sie rufen Gefühle hervor und können den Menschen in einen absoluten Entspannungszustand versetzen, im Sinn einer Meditation.

Bei der Klang Therapie ist es wichtig, dass die Klänge einen monotonen Ton von sich geben. Besonders häufig werden Klang-Instrumente verwendet, die eine Vibration auslösen, denn diese soll heilend wirken, wenn die Vibration auf den erkrankten Punkt gezielt gerichtet wird. Durch die Vibration wir die erkrankte Stelle stimuliert mitzuschwingen und kann darauf hin wieder zu ihrer eigenen Vibration zurück kehren.

Meditationsmusik für zu Hause

Wer eine Möglichkeit sucht, sei es zu Hause, unterwegs oder auch zwischendurch auf der Arbeit, sich ein wenig zu entspannen, für den bietet der Markt eine Vielzahl an unterschiedlichen Entspannung-, Motivations- und Heil-CD´s an. Diese lassen sich auch wunderbar bei den sanften Sportarten wie etwas Yoga oder Pilates einsetzen. Letztlich ist es aber egal, welche Form der Musik, ob nun als reine Klangfolge, Naturgeräusche, oder die CD der Lieblingsband, man bevorzugt, Hauptsache ist ja schließlich, dass es einem dabei gut geht.

Mehr Informationen zum Thema findet man hier.