Kaffee-Peeling selbst herstellen

Ein Kaffee-Peeling kann zu geschmeidig-zarter Haut und viel Erfrischung verhelfen. Und das Schönste: Man kann es mit nur wenigen Zutaten ganz einfach selbst herstellen.

Peelings verhelfen der Haut zu neuer Frische. Alte Hautschuppen werden gelöst, die Haut kann wieder besser ‚atmen’ und wirkt rosiger.

Im Handel sind etliche verschiedene Peelings erhältlich. Doch oftmals werden den Fertigprodukten unerwünschte Zusatzstoffe beigemischt. Will man also sicher gehen, dass die eigene Haut tatsächlich nur mit denjenigen Zutaten in Kontakt kommt, die man auch ausdrücklich wünscht, sollte man seine Peelings selbst herstellen.

Kaffee-Peeling selbst herstellen

Wenn man seine Haut mit besonders viel Frische und Durchblutung verwöhnen möchte, kann ein selbst gemachtes Kaffee-Peeling wahre Wunder wirken. Denn das im Kaffee enthaltene Koffein pusht nicht nur in flüssiger Form, sondern verhilft auch in Gestalt von rubbeliger Hautpflege zu einem erfrischten Körpergefühl. Denn nach einem Kaffee-Peeling kann sich die Haut besser durchblutet und weicher anfühlen.

Das perfekte Rezept gibt es allerdings nicht. Deshalb sollte man ein Kaffee-Peeling ganz nach seinen eigenen Vorstellungen zusammenmischen. Grundlage ist natürlich immer koffeinhaltiger Kaffee. Manche verwenden für ihr Peeling einfach den benutzten Kaffeesatz des durchgelaufenen Produkts. Andere rühren lieber frisches Kaffeemehl in etwas Wasser an und schaffen somit die Grundlage ihres koffeinhaltigen Peelings.

Kaffee-Peeling: Nicht mit Ölen geizen

Theoretisch könnte man sich nun mit dem puren Kaffeesatz peelen. Ein weitaus schöneres Feeling verschafft Kaffee-Peeling aber, wenn man es vor der Anwendung mit pflegenden Ölen oder Gelen vermengt. So bieten sich zur reichhaltigen Hautpflege etwa Jojobaöl oder Olivenöl als Kombinationsprodukte an. Will man hingegen Hautunreinheiten auf den Leib rücken, könnte das Vermengen mit Kieselsäuregel zu einem effektiven Kaffee-Peeling verhelfen.

Hat man sich sein persönliches Kaffee-Peeling angemischt, braucht man nur noch den Weg in die Dusche finden, sich mit der braunen Masse ordentlich durchkneten und selbige dann wieder gründlich abspülen. Danach dürfte sich die Haut weitaus frischer und geschmeidiger als vorher anfühlen.