Kaffee-Massage: Aromatisch pflegen und entspannen

Mit einer Kaffee-Massage kann man sich auf besonders köstliche Weise etwas Gutes tun (lassen). Denn mit dem aromatischen Gemisch lässt sich nicht nur die Haut geschmeidig pflegen, sondern auch die Seele entspannen.

Ich als passionierte Kaffeetrinkerin bin vorhin vor Freude fast an die Decke gesprungen, als ich entdeckte, dass es nicht nur Raffinessen wie Kaffee-Peeling und Kaffee-Duschcreme, sondern auch Kaffee-Massage-Öl gibt.

Kaffee-Massage: Produkte kann man auch selbst anrühren

Natürlich lässt sich das passende Produkt für so eine Kaffeemassage mit ein wenig Knowhow und ein paar geschickten Handgriffen auch selbst zusammenmischen. Neben dem Hauptinhaltsstoff Kaffee (den man für solche Zubereitungen in der Regel in Form von Kaffeesatz verwendet) sollte man allerdings Wert darauf legen, dass auch genügend nährende Substanzen wie beispielsweise Mandelöl, Olivenöl oder – wenn es nicht unbedingt ein MassageÖL sein muss – Sheabutter mit von der Partie sind. Da Kaffeesatz immer auch etwas „rubbelig“ wirkt, ist in selbstgemachtem Kaffee-Massage-Öl auch gleichzeitig ein Peeling enthalten.

Aromatisch pflegen und entspannen

Egal ob gekauft oder selbst zubereitet, wegen seines vollmundigen „Bohnen-Aromas“ dürfte Kaffee-Massage-Öl bzw. -Butter vor allem den passionierten Genießern des heißen „Aufweckgetränks“ gefallen. Ähnlich wie es beim Drink der Fall ist, soll Kaffee bzw. das in ihm enthaltene Koffein auch als Hautpflege eine wahrhaft aufmunternde und anregende Wirkung haben und im Zusammenspiel mit einer intensiven Massage beispielsweise die Durchblutung ankurbeln, überschüssiges Gewebewasser abtransportieren und – wie etwa hier vernommen werden kann – sogar den Abbau von Fett anregen. Interessant könnte die regelmäßige Kaffee-Massage dementsprechend zum Beispiel zur Linderung von Cellulite sein. Ganz abgesehen davon, dass so ein spezielles Kaffee-Öl-Gemisch die Sinne betören, die Seele entspannen und obendrein die Haut butterzart und geschmeidig machen soll. Weitere Tipps auch im Forum http://www.gutefrage.net/tag/wellness/1. Viel Spaß beim ausprobieren!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.