Ich entspanne mit… Coenzym Q10!

Der Abend beginnt und ich entspanne mit Coenzym Q10. Während man die vitaminähnliche Sustanz auch innerlich anwenden kann, begnüge ich mich damit, sie mir über die Haut einzuverleiben.


In den vergangenen Wochen habe ich die Erfahrung gemacht, dass man sich ganz wunderbar Entspannung verschaffen kann, indem man sich allabendlich eine duftige Bodylotion als Hautpflege gönnt. Zuletzt kam mir jedoch nicht irgendeine Lotion an die Haut, sondern lediglich dieses und jene auserwählte Exemplar, das reich an Coenzym Q10 ist.

Warum muss es unbedingt ein Präparat mit Q10 sein? – Weil solch eine Bodylotion die Haut nicht nur nähren und pflegen, sondern auch straffen kann.

Eigentlich bin ich in Anbetracht derartig erstaunlicher Wirkversprechen eher vorsichtig, aber nach der monatelangen Anwendung von verschiedenen Cremes mit dem Coenzym Q10 bin ich mittlerweile auch der Meinung, dass die vitaminähnliche Substanz tatsächlich eine festigende Wirkung hat. Meine Haut wirkt jedenfalls etwas straffer und vor allem widerstandsfähiger und fester.

Und wie zum Beispiel hier nachgelesen werden kann, wird dem – übrigens sowohl von innen (in Form von Dragees oder Kapseln) als auch von außen anwendbaren – Q10 nicht nur eine positive Wirkung auf die Haut nachgesagt, sondern auch ein reichhaltiges Effektspektrum auf den Restkörper. So soll es nicht nur gut für die Haut, sondern zum Beispiel auch für die Entgiftung und die Herzgesundheit sein.

Das Coenzym Q10, das ‚von Haus aus‘ in unserem Körper vorhanden ist und zudem über die tägliche Mischkost aufgenommen wird, ist an den Prozessen zur Bereitstellung von Energie beteiligt und hat beispielsweise auch daran Anteil, dass aus Nahrung Energie gewonnen wird. Ferner kann Q10 antioxidativ wirken und dadurch schädliche freie Radikale bekämpfen.

Und schon jetzt freue ich mich auf meine nächste Q10-Creme-Session . . .  🙂

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.