Hot-Stone-Massage

Eine Bekannte erzählte mir heute kurz von der Hot-Stone-Massage. Es klang sehr entspannend, so dass ich mich gleich mal schlauer gemacht habe. Die Hot-Stone-Massage wird seit langer Zeit in den verschiedensten Kulturen angewendet. Die Heiler nahmen damals Steine aus Flüssen, da sie eine schöne glatte Oberfläche besitzen. Heute werden dazu abgerundete Lavasteine benutzt, da sie die Wärme länger speichern als gewöhnliche Steine. Auf dem zuvor eingeölten Körper platziert man, entlang der Energielinien die warmen Steine. Dadurch entspannen sich die Muskeln, Schmerzen und Beschwerden werden gelindert und der Körperheilungsprozess angeregt.

Durch die Massage des Körpers mit den warmen Steinen wird die Intesität der Wärme und Entspannung nochmals verstärkt. Die Therapie eignet sich besonders bei Muskelschmerzen, Rheuma, Athrose, Multiple Sklerose, Rückenschmerzen und Schlaflosigkeit. Da die Massage den gesamten Körper und den Kreislauf anregt, hilft es auch Stress, Anspannungen, Sorgen und Depressionen zu mindern oder gar zu heilen. Es gibt auch noch eine Cold Stone Massage gegen entzündete Muskeln und Gelenke, nur finde ich nicht das die so in ein Wellness Programm gehört. Wobei man ja nach der Sauna auch gerne mal in den Schnee zur Abkühlung springt.