Hautreinigung für Sparfüchse

Auch über die Pubertät hinaus werden wir von Hautunreinheiten geplagt, weshalb wir unzählige Mittelchen, Tinkturen und Öle kaufen, die ins davon befreien sollen. Für die Tiefenreinigung der Haut ist meist aber keine Zeit und so begeben wir uns schließlich zu einer Kosmetikerin, die diesen Job schnell und zuverlässig für uns erledigt. Das ist zwar angenehm und effektiv, aber ich habe beschlossen meinen Geldbeutel zu schonen und Alternativen auszuprobieren.Hautreinigung für Sparfüchse

Das Peeling aus dem Küchenschrank

In Drogerien gibt es wahnsinnig viele Peelings und einige davon habe ich bereits ausprobiert. Überzeugt hat mich allerdings keines, da die Produkte entweder gar keinen Effekt hatten oder das Peeling so grobkörnig war, dass ich es eher für die Anwendung auf dem Körper geeignet hielt und es meinem Gesicht nicht zumuten wollte. Da ich jedoch nicht lange auf ein Peeling verzichten wollte, habe ich mich mal in meinem Küchenschrank umgesehen und wurde schnell fündig. Was ich entdeckte war Kaffee! Das Pulver riecht gut, enthält Koffein und fördert so die Durchblutung. Die vielen kleinen Partikelchen müssen jedoch sehr sparsam aufgetragen werden, um die Haut nicht zu sehr zu reizen. Hierzu feuchte ich mein Gesicht vorher mit Wasser ein und massiere dann geringe Mengen Kaffeepulver in meine Gesichtshaut. Anschließend wasche ich es ab. Der Effekt ist sensationell, die Haut wird entschuppt und gereinigt und wirkt nach der Anwendung wesentlich frischer.

Ein Dampfbad fürs Gesicht

Nach dem Peeling mache ich gerne ein Dampfbad um die Poren zu öffnen, damit ich im Anschluss mehr von meiner Gesichtsmaske habe, die dadurch tiefer in die Haut eindringen kann. Hierzu koche ich rund 1,5 L Wasser auf und gieße dieses in eine Schüssel. Gerne tunke ich auch Kamillenteebeutel in das Dampfbad: das reicht gut und wirkt entspannend. Anschließend beuge ich mich für einige Minuten über die Schüssel und lasse den Dampf auf meine Haut wirken. Wer möchte kann sich auch mit einem Handtuch abdecken, sodass der Dampf länger anhält und die Anwendung intensiver ist.

Gesichtsmaske

Nach dem Dampfbad ist der ideale Zeitpunkt für die Gesichtsmaske. Hierzu nehme ich eine halbe Packung Magerquark und verrühre diesen mit dem Saft einer Zitrone. Diese Maske trage ich auf mein Gesicht auf und lasse sie 15 Minuten einwirken. Danach fühlt sich meine Haut frisch, gereinigt und lebendig an und ich habe für das gesamte Beauty-Treatment nur ein paar Euro ausgegeben!

Foto: detailblick – Fotolia