Gruselige Entspannung und Lesefutter für Schweiz-Fans

Lesen als Wellness für Geist und Seele kann manchmal auch ein gruselige oder faszinierend-verstörende Erfahrung sein.

Zum Gruseln!
„Von denen Vampiren oder Menschensaugern“ berichtet die gleichnamige Anthologie in einer breiten historischen Palette von frühen Dichtungen aus der Antike, bis über Balladen von Goethe und Novalis, hin zu neueren Erzählungen und Gedichten zum Thema „Vampirismus“. Dabei lässt das Buch auch historische Dokumente nicht aus, die über seltsame Vorkommnisse in den verschiedensten Teilen Europas berichten. Diese Auswahl ist ungeheuer spannend und kann jedem guten Krimi Konkurrenz machen. Für graue Tage und winterliche Abende genau das richtige Buch!

Christian Kracht verändert den Lauf der Geschichte
In seinem brandneuen Roman „Ich werde hier sein, im Sonnenschein und im Schatten“ entwirft der einstige Popliterat die Geschichte der Schweiz neu. Was wäre, wenn Lenin im schweizerischen Exil geblieben wäre? Kracht berichtet mit seiner ganz eigenen Ausdruckskraft von einer alternativen Geschichte, die ebenso verwirrend und faszinieren-verstörend ist. Wer Krachts zweiten Roman „1979“ gelesen hat wird sich nicht über Unmöglichkeit wundern, dieses Buch irgendwie in die eine oder andere Richtung zu deuten. Der Roman ist keine leichte Kost, wenn auch relativ schmal, wie auch schon die Vorgänger „1979“ und „Faserland“. Ein Buch für Querdenker und Liebhaber kraftvoller, schnörkelloser Ausdruckskraft.

Diese Liste, vervollständigt um zwei weitere Tipps, die ich mir in einer ruhigen Minute zur Entspannung gönnen werde, können Sie übrigens als so genannte Lieblingsliste hier abrufen. Viel Spaß beim Lesen und entspannen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.