Ginger Ale – Rezept für erfrischende Entspannung

Mit Ginger Ale kann man auf besonders erfrischende Art und Weise Entspannung finden. Damit der prickelnde Ingwer-Drink auch daheim für aromatischen Gaumenkitzel sorgt, lässt er sich zum Beispiel mit diesem Rezept ganz einfach selbst machen.

Mögt ihr auch so gerne Ingwer wie ich? Ich bin derart begeistert von der gesunden Knolle, dass ich viele meiner Fleischgerichte mit pulverisiertem Ingwer aromatisiere, einfach weil ich den zitronig-würzigen Geschmack des Gewächses so lecker finde.

Auch ein Ingwer-Aufguss schmeckt mir, vor allem an kalten Tagen, richtig gut. Wenn mein Gaumen hingegen nach einem erfrischenden Getränk mit Ingwer-Aroma verlangt, ist ein Ginger Ale genau das Richtige für mich. Da ich persönlich aber keine Freundin von Fertigprodukten bin, mache ich mir mein Ginger Ale mit diesem Rezept gerne selbst.

Übrigens: Auch wenn man den prickelnden Ingwer-Erfrischungsdrink gerne „Ale“ nennt, handelt es sich hierbei nicht um ein alkoholisches Gärprodukt, sondern um eine alkoholfreie Limo.

Für etwa vier Gläser selbst gemachtes Ginger Ale verwende ich persönlich diese Zutaten:

– 100 g Ingwer
– 4 EL brauner Zucker
– 3 Limetten mit unbehandelter Schale
– 1 Liter Mineralwasser

Die Zubereitung geht dann so:

Den Ingwer schälen und zerkleinern. Den braunen Zucker, den Saft der drei Limetten sowie ein wenig Limettenschalen-Abrieb zum Ingwer geben und alles gut pürieren. Diese Mischung in ein schlankes, hohes Gefäß geben und mit einem Liter Mineralwasser aufgießen. Das Ganze eine Stunde lang in den Kühlschrank stellen und anschließend entspannt genießen. – Guten Appetit!

P.S.: Wem die Limetten zu würzig sind, kann stattdessen auch Zitronen verwenden. Und um zu verhindern, dass beim Ausgießen Ingwer-Püree ins Glas läuft, empfiehlt sich entweder eine besonders behutsame Schütt-Technik oder aber die Verwendung eines Siebs.