Ganz entspannt in den Herbst

Wer ganz entspannt in den Herbst hineingleiten will, sollte sich in der nächsten Zeit nicht allzu viel Stress antun, seine Haut pflegen und öfters mal ordentlich relaxen.

Brrr, es ist mal wieder soweit: Der Herbst entsendet die ersten Schlechtwetter-Vorboten seines baldigen Kommens!

Es kann also nicht schaden, sich schon jetzt ein wenig in die passende Herbst-Laune zu schaukeln – zumal der Körper (zumindest in meinem Fall) auffallende Signale der Müdigkeit und schnellen Erschöpfung aussendet und damit wahrscheinlich vermelden möchte, dass er eine Art Umstellung oder Angleichung an die neuen Temperaturverhältnisse wünscht.

Mein persönliches Rezept für die kommenden Wochen lautet: Die Sache(n) ruhig(er) angehen lassen! – Kein (übermäßiger) Stress mehr, viel (reichhaltige) Hautpflege und vor allem: Öfters relaxen.

Wie aber relaxt man richtig? Nun, die für das Individuum optimale Art und Weise muss letztendlich wohl jeder selbst herausfinden. Damit ich persönlich ganz entspannt in den Herbst hineingleiten kann, gönne ich mir lässige Abende auf dem Sofa: Dabei die Beine hochlegen, damit sich eventuelle Blutstauungen wieder lösen. Außerdem muss irgendetwas Berieselndes für die Seele her – ein unterhaltsamer Film oder ein gutes Buch.

Um dem sowieso schon angenehmen Relax-Lümmeln die Krone der ultimativen Behaglichkeit aufzusetzen, schnappe ich mir für gewöhnlich noch ein leckeres Heißgetränk wie etwa einen Latte Macchiato mit Irish Cream oder einen aromatischen Kakao.

Die wohlige Wärme des dampfenden Drinks tut dann meist auch meinem in dieser Zeit oft recht mitgenommenen Sonnengeflecht richtig gut… 🙂