Formula-Diät: Abnehmen mit Shakes, Suppen und Co.

Mit einer Formula-Diät lässt sich binnen kurzer Zeit verhältnismäßig viel Gewicht reduzieren. Doch ist das Abnehmen mit Shakes, Suppen und Co. auch gesund – und vor allem nachhaltig?

Habt ihr schon einmal etwas von so genannten Formula-Diäten gehört? Ich selbst habe mich schon des Öfteren an dieser Art von Schlankheitskur versucht. Für alle, die sich noch nicht mit diesem Abnehmkonzept beschäftigt haben, möchte ich nachfolgend ausführen, worum es sich dabei überhaupt handelt und welche Erfolgsaussichten das Ganze mit sich bringt.

Formula-Diät: Abnehmen mit Shakes, Suppen und Co.

Als Formula-Diät wird eine Diät bezeichnet, bei der alle oder manche Tagesmahlzeiten mit Fertiglebensmitteln oder (mit Wasser oder Milch anzurührenden) Nährstoffpräparaten ersetzt werden. Bei der Ersatznahrung handelt es sich meist um Pulver, das optimalerweise in einem Shaker (oder auch mit Hilfe eines Löffels oder Quirls) zubereitet wird. Alternativ sind manchmal auch bereits trinkfertige Shakes erhältlich. Des Weiteren stehen in manchen Formula-Diätprogrammen auch alternative Lebensmittel wie Suppen, Puddings, Fertigmahlzeiten, Nährstoffriegel etc. zur Auswahl.
Durch die ausschließliche Zufuhr von Formula-Diät-Produkten, wobei eine Grenze von maximal 1.200 kcal pro Tag nicht überschritten werden soll, ist mit einem raschen Gewichtsverlust zu rechnen. Die entsprechenden Produkte unterliegen § 14 der deutschen Diätverordnung und müssen demnach einen maximalen Gehalt von 400 kcal pro Ersatzmahlzeit, eine bestimmte Zusammensetzung aus Kohlenhydraten, Fett und Protein sowie ausreichend viele Vitamine und Mineralstoffe aufweisen.

Langfristiger Erfolg von Formula-Diäten?

Formula-Diäten gelten vor allem in der Adipositas-Therapie als ebenso effektives wie motivierendes Mittel, um den Einstieg in die langwierige Gewichtsreduktion zu erleichtern. Ansonsten werden Formula-Diätprodukte zum Abnehmen oft eher kritisch gesehen. Zwar sind die Produkte – egal ob Shakes, Suppen, Kekse oder Fertigmahlzeiten – sehr einfach anzuwenden und bei vorschriftsmäßiger Verwendung in der Regel auch wirkungsvoll. Jedoch sehen Experten häufig vor allem darin ein Problem, dass Formula-Diäten keinen Lerneffekt bieten – dementsprechend fallen die Anwender nach der Diät oft wieder in ihre alten Essgewohnheiten zurück und nehmen Gewicht zu (Jo-Jo-Effekt). Die Nutzer von Formula-Diäten beklagen hingegen den oft als zu süß, künstlich oder aber, je nach Produkt, sogar als gänzlich unappetitlich wahrgenommenen Geschmack sowie die mangelnde Abwechslung desselben. Häufig sehnen sich Verwender nach einiger Zeit mit ausschließlicher „Flüssigkost“ (Shakes und Suppen) auch nach fester Nahrung, was eine Erhöhung der Wahrscheinlichkeit des Diätabbruchs mit sich bringt.

Mahlzeiten nur teilweise ersetzen

Eine Abnehm-Alternative zu der oft als strikt empfundenen, vollständigen Ersetzung des Speiseplans mit Formula-Produkten ist das Austauschen von einer oder zwei Tagesmahlzeiten mit Shakes, Suppen und anderen Präparaten. – Weitere Informationen zum Thema Formula-Diät sind zum Beispiel hier zu finden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.