Fit in den Tag – easy Workout und gesundes Frühstück am Morgen

Der Artikel regt an in den Morgenstunden Sport zu treiben. Keine Sorge, bei diesem Workout-Programm muss sich keiner völlig verausgaben. Es geht vielmehr darum, den Geist und Körper am Morgen in Form zu bringen. Am besten ist es, wenn ihr direkt nach dem Aufstehen an die frische Luft geht und euch ein wenig sportlich betätigt. Dies kann entweder Joggen, Rad fahren oder auch nur ein wenig spazieren bedeuten. Weil hier die Bewegung zählt, ist es wichtig, dass ihr euch die Art der Bewegung vornehmt, die euch gut tut und auf die ihr euch freut. Es bringt nichts, sich zu quälen.

15 Minuten frische Luft tut gut

Bewegt euch für mindestens 15 Minuten an der frischen Luft und dehnt euch währenddessen oder danach. Beugt euch nach vorne, dehnt die Seitenmuskulatur und streckt die Arme. Atmet die frische Morgenluft ein und genießt die Ruhe in der Frühe. So kommt der Körper in Schwung und ihr fühlt euch anschließend wesentlich fitter. Wenn ihr  besonders morgens unter Zeitdruck leidet und ungern früher aufstehen wollt, um ein Workout zu betreiben, dann könnt ihr auch euern Weg zur Arbeit mit dem Workout verbinden. Geht beispielsweise ein paar Stationen zu Fuß, wenn ihr sonst mit der Bahn fahrt oder fahrt mit dem Rad zur Arbeit, statt mit dem Auto. Wenn ihr größere Strecken zurücklegen müsst und euch dies zeitlich nicht leisten könnt, könnt ihr stattdessen auch beim Zähneputzen Dehnübungen machen und euch dabei am Waschbecken abstützen. Oder ihr lauft die Treppen bei eurer Arbeitsstätte hoch, statt den Aufzug zu nehmen. So werdet ihr am Morgen fast nebenbei fit.

Ein gesundes Frühstück ist jetzt genau das Richtige

Trinkt danach einen großen Schluck Wasser und esst etwas Sättigendes, wie Haferflocken mit Milch. Die Milch ist besonders für die Knochen gut, weil sie reich an Calcium ist. Idealerweise mischt ihr noch einen Apfel unter die Haferflocken, denn dieser ist leicht verdaulich und liefert viel Vitamin C und Kalium. So stärkt ihr gleich nebenbei euer Immunsystem. Es ist wichtig, dass ihr die Mahlzeit am Morgen einnehmt, denn diese bildet eine wichtige Basis für den Tag und sorgt schließlich auch für ein gesteigertes Wohlbefinden – von Körper, Seele und Geist.


Inhaber des Fotos: Bernd_Leitner – Fotolia