Fit in den Frühling: Mit einem erfrischenden Zitrus-Cocktail

Vielleicht kann ein erfrischender Zitrus-Cocktail dabei mithelfen, meine penetrante Frühlingsmüdigkeit zu vertreiben. Der kühle Drink hält neben saurem Fruchtgeschmack auch eine gesunde Portion Vitamine bereit.

Juhuu, endlich ist es mal wieder etwas milder und die Sonne erhellt unser wintergeplagtes, etwas trübe gewordenes Gemüt mit den ersten kitzelnden Strahlen. Na, so langsam aber sicher kann ich es wohl wagen, meine Wollsachen in die hintere Abteilung des Kleiderschranks zu stopfen und mit T-Shirts und Co. ein wenig Sommerfeeling aufkommen zu lassen…

Bis ich den Elan habe, mich in eine trendy Sommergarnitur zu werfen, muss ich mich allerdings erst einmal vollständig aus dem Bann der Frühjahrsmüdigkeit befreien. Ich hatte bereits mehrfach darüber berichtet, wie ich versuche der bleiernen Groggyness Herrin zu werden, unter anderem mit Wellness-Food und Yoga. Trotz der vorgenannten Maßnahmen ist es mir aber noch immer nicht richtig gelungen, die Frühjahrsmüdigkeit vollends abzuschütteln.

Grund genug, für einen zusätzlichen Vitaminkick zu sorgen, beispielsweise mit einem erfrischenden Zitrus-Cocktail. Der hat neben gesunden Ingredienzen insbesondere zu dieser Jahreszeit den Vorzug, dass er eine gewisse Sommervorfreude heraufbeschwören kann. Außerdem ist in diesem speziellen Rezept (das natürlich ohne Alkohol auskommt) recht viel Säure zu finden – und die ist nicht nur erfrischend, sondern soll laut Volksweisheit bekanntlich auch lustig machen.

Ich richte mir meinen erfrischenden Zitrus-Cocktail zum Beispiel mit den folgenden Zutaten an:

– 150 ml Orangensaft
– 50 ml Zitronensaft
– 50 ml Grapefruitsaft
– Eiswürfel

Die Zubereitung des kühlen Drinks geht dann so:

Wenn irgendwie möglich, die Säfte am besten frisch pressen (und vielleicht noch durch ein feines Sieb geben). Dann einfach Eiswürfel in ein Longdrinkglas geben, die Säfte hinzugeben, alles gut miteinander verrühren und den Zitrus-Cocktail sofort genießen.

Vorsicht sollte man wegen des enthaltenen Grapefruitsafts allerdings walten lassen, wenn man auf Medikamente angewiesen ist! Mehr dazu kann man z.B. hier erfahren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.