Farbtherapie: Color für den Körper

Bei der Farbtherapie handelt es sich um einen therapeutischen Ansatz zur Linderung von körperlichen und psychologischen Beschwerden. Der Organismus lässt sich dabei auf äußerst vielfältige Art und Weise mit Color stimulieren.

Die Farbtherapie, die auch als Colortherapie bzw. Chromotherapie bezeichnet wird, gilt in verschiedenen Kulturen seit langem als therapeutischer Ansatz zur Linderung oder Heilung verschiedener gesundheitlicher Probleme. Schon bei den alten Chinesen und Ägyptern wurde das Wissen um die Heilkraft der Farben zur Behandlung von Kranken eingesetzt.

Farbtherapie: Vielseitig einsetzbar

Farben können auf unterschiedliche Weise auf den Organismus einwirken und ihre Heilkraft sowohl auf den Körper als auch die Seele entfalten. Die Kraft der Farben kann zum Beispiel mit Hilfe von Licht zum Einsatz kommen. Durch die Bestrahlung bestimmter Körperpunkte mit den Farben des sichtbaren Lichts können bestimmte Beschwerden gezielt gelindert oder sogar geheilt werden. Bei der so genannten Farbpunktur werden beispielsweise die im menschlichen Körper befindlichen Leitungsbahnen für Licht angesprochen, die den Meridianen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) entsprechen. Daneben existieren andere Therapieansätze, die auf die Kraft der Farben setzen, wie etwa „Aura Soma“, die Massage mit farbigen Ölen oder die Meditation vor bunten Tafeln. Auch die farbliche Gestaltung von Wänden, Einrichtungsgegenständen und Kleidern kann eine Wirkung auf die menschliche Psyche und dadurch einen Einfluss auf das Wohlbefinden haben. So soll man sich in rot oder gelb gestrichenen Räumen beispielsweise wärmer fühlen als in Zimmern mit blauer Wandfarbe.

Einsatzgebiete der Farbtherapie

Die Colortherapie wird unter anderem bei Beschwerden wie rheumatischen Beschwerden, Erkrankungen des Bewegungsapparats, chronischen Entzündungen, Allergien, Ängsten, Schlafstörungen und Erschöpfungszuständen eingesetzt. Von Seiten der Wissenschaft wird sie kritisch gesehen und gilt eher als Begleit- denn als Haupttherapie. Wie zum Beispiel hier nachzulesen ist, erfolgt keine Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen.

Kraftvolle Farben

Im Rahmen der Chromotherapie werden den Farben unterschiedliche Wirkungen zugewiesen: Während Rot generell belebend wirkt, soll Orange-Rot munter sowie vitalisierend sein und Tief-Rot Antriebslosigkeit bekämpfen sowie einen starken Willen erzeugen können. Tiefes Violett soll hingegen dabei behilflich sein, Verzweiflung zu vertreiben und ein Gefühl der Entspannung heraufzubeschwören. Grün an sich soll beruhigend wirken, während Gelb eher für das Kraftvolle steht. Beide Farben zusammen in einem Gelb-Grün vermischt, sollen indes aktivierend wirken und die Arbeitslust fördern.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.