Entspannungsmethoden zur Linderung von Arthrose

Entspannung ist wichtig, um Körper und Geist im Gleichgewicht zu halten. Wer dauerhaft unter Anspannung steht, riskiert körperliche und seelische Störungen. Entspannungsmethoden helfen, Stress abzubauen, besser verarbeiten zu können und ermöglicht neue Wege, im Umgang mit stressigen Situationen. Wer entspannt ist, kommt mit anstrengenden und stressigen Aufgaben besser zurecht, als Menschen, die solche Übungen nicht praktizieren. Entspannungsübungen helfen zudem, Krankheiten zu lindern oder deren Entstehung zu verhindern. Bei Arthrose sind oft die Schmerzen eine Qual, die Therapie kann mit Entspannungsübungen wirkungsvoll unterstützt werden.
Entspannungsmethoden zur Linderung von Arthrose

Der Zusammenhang zwischen Schmerzen und seelischer Verfassung

Schmerzen schlagen auf die Stimmung, das weiß jeder, der schon einmal starke Schmerzen durchlebt hat. Chronische Schmerzen über viele Jahre, können die Psyche und die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Eine angespannte Psyche kann wiederum die Schmerzschwelle senken, was zu noch stärker erlebten Schmerzen führt. Außerdem wird durch Stress das Immunsystem geschwächt, was eine erhöhte Infekt- und Krankheitsanfälligkeit zur Folge hat. Dieser entstandene Teufelskreis kann das Leiden verstärken und die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Um diesen Kreislauf zu unterbrechen, sind tägliche, kleine Entspannungsübungen sehr gut geeignet. Wenn sich die Seele entspannt, ist auch der Körper entspannter und Schmerzen können besser verarbeitet oder sogar gemildert werden. Der entspannte Zustand verbessert die Beweglichkeit der Gelenke und steigert die Lebensqualität. Es ist ein positiver Kreislauf entstanden, der den Umgang mit der Arthrose wesentlich verbessern kann.

Welche Entspannungsmethoden gibt es?

Es gibt viele Entspannungsmethoden, die alle dasselbe Ziel verfolgen. Es soll eine körperliche und seelische Entspannung herbeigeführt werden. Die bekanntesten Methoden  sind:

– Das Autogene Training
– Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen
– Die Feldenkrais-Methode
– Yoga
– Tai Chi und Chi gong

Autogenes Training
Bei dieser Methode werden formelhafte Sätze im Geist immer wiederholt. Sie führen zu einer seelischen Entspannung, die sich auf den Körper überträgt. Bei dieser Entspannungsmethode können auch persönliche Formeln genutzt werden, beispielsweise, um Schmerzen zu lindern und besser aushalten zu können. Diese Methode wird am besten in einem Kurs oder unter Aufsicht eines Trainers erlernt.

Progressive Muskelentspannung (PM, PMR)
Die PMR ist eine „aktive“ Entspannungsform, bei der die verschiedenen Muskelgruppen nacheinander angespannt und anschließend wieder abrupt gelockert werden. Die PMR führt zur körperlichen und damit seelischen Entspannung. Mit dieser Methode können Stressbedingte Beschwerden effektiv behoben werden. Die Progressive Muskelentspannung kann ebenfalls in einer Gruppe erlernt werden.

Feldenkrais-Methode, Yoga, Tai Chi und Chi gong
Diese Methoden werden in Kursen angeboten und sollten ebenfalls regelmäßig durchgeführt werden. Hierbei werden langsame und bedächtige Bewegungen durchgeführt, welche Körper und Seele entspannen. Mit diesen Arten der Entspannungsübungen können ebenfalls Schmerzen gelindert und die Beweglichkeit verbessert werden.

Mehr Informationen finden Sie hier:
www.hhp.de/beschwerdebilder/beschwerden-der-gelenke/arthrose

Bild: Uwe Annas 2011 – fotolia