Entspannung per Phantasiereise

Eine Phantasiereise oder Traumreise kann wahre Wunder bewirken, wenn es darum geht, innere Ruhe zu finden und sich zu entspannen. Zudem ist dies eine sehr kostengünstige Therapie, für die man lediglich ein wenig Vorstellungskraft braucht.

Während einer Phantasiereise kann man den Alltag mit all seinen Sorgen und Nöten hinter sich lassen, in eine unbekannte Welt eintauchen und seinen Geist auf eine grenzenlose Entdeckungstour schicken. Die meisten von uns haben eine solche Traumreise sicherlich schon einmal unternommen, Tagträume sind vielen durchaus bekannt. Doch wenn man lernt, eine Phantasiereise bewusst anzutreten und ihren beruhigenden Effekt zu nutzen, ist sie eine höchst wirksame Entspannungstechnik, die sich wirklich für Jeden eignet.

Phantasiereisen als Entspannungstechnik

Denn eine Phantasiereise kann man ganz nach seinen eigenen Wünschen und Vorstellungen durchführen. Daher gibt es kein Universalrezept für die ultimative Traumreise, doch der große Vorteil liegt eben darin, dass sich Jeder wirklich genau in jener Umgebung entspannen kann, die ihm am liebsten ist. Ob bei einem Ballonflug über eine blühende Landschaft, auf einem Segeltörn in kristallblauen Gewässern oder während eines Sonnenbades an einem von Palmen gesäumten, schneeweißen Strand – Wo immer man sich wohl fühlt, ist man genau richtig.

Am einfachsten ist eine solche Traumreise, wenn man sich dazu anleiten lässt, sei es durch das Blättern in einem Bildband oder eine Tonaufnahme, in der man sich selber einleitende Worte zu einem persönlichen Traumziel vorspricht. Auch Entspannungsmusik hilft, den Geist frei von allen Gedanken zu machen und den Weg für das bewusste Träumen zu bereiten. Schließlich sind vor allem fließende Geräusche sehr effektiv, versetzen uns doch Meeresrauschen, Vogelgezwitscher im Wald oder andere Naturmelodien schon akustisch an den gewünschten Ort.

Unter Anleitung in die Ferne reisen

Am besten gelingt eine solche Phantasiereise auch unter der Anleitung einer zweiten Person, die mit sanften Worten und vielleicht einer zusätzlichen, beruhigenden Schläfen- oder Handmassage den Weg zur Entspannung leichter macht. Außerdem hat man so den Vorteil, das Jemand da ist, der den Träumenden sanft wieder in die Wirklichkeit zurück holen kann, damit die Phantasiereise nicht länger anhält als geplant. Spezielle CDs können diese Begleitung jedoch auch übernehmen und so eine Selbsttherapie ermöglichen.

Nach welcher Methode man jedoch arbeitet, entspannend ist eine Traumreise in jedem Fall. Der Puls verlangsamt sich, die Atmung wird ruhiger, Stress wird reduziert und Muskelkrämpfe lösen sich. Allein die schönen Bilder, die man während dieser Phase genossen hat, lassen ein tiefes Wohlgefühl entstehen, dass nachhallt und die noch anstehenden Aufgaben deutlich erleichtert. Also gönnen Sie sich ruhig mal eine Pause und lassen Sie Ihre Phantasie auf Reisen gehen!