Entspannung: Einfach mal tief durchatmen

Genügend Entspannung sollte sich jeder gönnen! Oftmals ist es bereits sehr entspannend, wenn man einfach mal tief durchatmen und dabei alle Gedanken über Bord werfen kann.

So, nachdem ich in den vergangenen Wochen viel zum Thema Fitness geschrieben habe, möchte ich heute mal wieder etwas Ruhe einkehren lassen und mich ganz auf das Kapitel Entspannung konzentrieren.

Entspannung: Wichtiger Gegenpol zum Alltagsstress

Denn Entspannung ist wichtig für uns alle. Der tägliche Stress bedingt einfach, dass wir uns in regelmäßigen Abständen entspannen – zum Einen um unsere Energiedepots wieder aufzuladen, zum Anderen aber auch um unser Herz zu entlasten und Krankheiten vorzubeugen.

Einfach mal tief durchatmen!

Da nicht immer genügend Zeit für tiefenwirksame Wellnessanwendungen wie Massagen oder Yoga-Sessions ist, kann es zur kleinen, feinen Entspannung für zwischendurch auch genügen, sich an einen ruhigen Ort zurückzuziehen und einfach mal tief durchzuatmen.

Um besonders effektiv tief durchatmen zu können, ist eine ausreichende Lüftung des Raums ratsam – am Besten für die kleine Entspannungspause das Fenster öffnen. Dann setzt man sich in lässiger Kleidung bequem auf seinen Lieblingsplatz. Der Rücken ist gerade, der Körper locker. Wer mag, nimmt den Lotus-Sitz ein, ansonsten setzt man sich so hin, wie es am Bequemsten anmutet.

Dann geht es los: Alle Alltagsgedanken abschütteln, beide Hände flach auf dem Sonnengeflecht ruhen lassen, die Augen schließen und langsam und tief durch die Nase einatmen. Anschließend durch die Nase in derselben Manier wieder ausatmen. Während des Atmens den Strom der Luft durch den Körper gedanklich mitverfolgen. Insgesamt zehnmal tief durchatmen – danach sollte sich Entspannung eingestellt haben.