Entspannung: Dusche mit Fruchtduft

Buchstäblich ’saubere‘ Entspannung durch eine Dusche mit Fruchtduft ist genau das, was ich (vor allem) in Zeiten der Hitze brauche. Schwere Aromen belasten mich derzeit nur. Da sind mir leichtere, erfrischende Noten im Moment viel lieber.

Die Gluthitze hält das Land immer noch fest in der Zange – da fließt der Schweiß schnell in sausenden Strömen . . .

Der Drang, mal eben schnell in die Dusche zu steigen und sich frisch zu spülen, ist also beständig hoch – bei mir zumindest. Ich selbst kann in dieser warmen Jahreszeit Duschcremes mit schweren Düften aber gar nicht riechen. Die schnüren mir im Moment eher die Kehle zu, als dass sie mir Entspannung schenken.

Viel lieber ist mir da schon eine nicht zu heiße Entspannungs-Dusche mit Fruchtduft, am besten mit einem durchsichtigen, leichten Gel und nicht mit schwerer Creme (es sei denn selbige enthält superfrisch duftenden Joghurt). Besonders gern rieche ich derzeit so richtig fruchtige Duschgels mit erfrischenden Duftnoten wie Grapefruit, Zitrone, Limette, Multivitamin oder auch Ingwer.

Mhmm, wenn ich mit solchen frisch-leichten Düften in die Dusche steppe, fühle ich mich nach dem Abbrausen nicht nur gleich viel sauberer, sondern auch richtig entspannt und irgendwie auch erleichtert – da kann man mal wieder sehen, wie sehr die passende Stimulation des Geruchsinns die Laune beeinflussen kann . . .

Allerdings sollte man lieber nicht zu irgendeiner Entspannungs-Dusche mit Fruchtduft greifen, sondern sich vielleicht etwas Ruhe bei der Auswahl seines neuen Wellness-Lieblings machen. Denn wie beispielsweise hier erwähnt wird, enthalten viele Duschprodukte gesundheitsgefährdende Stoffe.

Übrigens: Auch ein selbstgemachtes Kaffee-Peeling kann in diesen Zeiten fein erfrischen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.