Entspannung an wärmeren Tagen: Mit Wasser, Ventilator und Co.

Für Entspannung an wärmeren Tagen sorgen bei mir erfrischende Getränke und kühle Luft. Will ich dann Abkühlung schaffen, stehen mir Wasser, Ventilator und Co. hilfreich zur Seite.

An warmen Tagen mit viel Sonnenschein liege ich am Liebsten ganz relaxt auf dem Sofa, schaue eine meiner Lieblings-TV-Serien oder lese ein gutes Buch. Bewegung fällt mir dann ziemlich schwer – mir ist dann einfach nach ausgiebiger Entspannung.

Doch wie schafft man sich Entspannung an wärmeren Tagen? Selbst das relaxte Sofa-Räkeln wird dank hoher Temperaturen schnell zur Sauna-Partie – vor allem dann, wenn man beispielsweise in einer sonnengeküssten Dachwohnung residiert.

Ich selbst benötige vor allem zwei Dinge, wenn ich mich in hitzigen Zeiten in den eigenen vier Wänden aufhalten möchte:

Wasser

Feuchtigkeit ist Trumpf – erst recht um Entspannung an wärmeren Tagen herbeizuführen. Zum einen tun mir kühle Duschen oder Wechselbäder jetzt besonders gut. Zum anderen benötigt mein Körper nun jede Menge Flüssigkeit, um das durch vermehrtes Schwitzen ausgeschiedene Wasser zu ersetzen.
Auch leckere Mix-Getränke wie die Cherry Colada oder die Virgin Colada schmecken mir an heißen Tagen besonders gut und tragen dank ihres leckeren Geschmacks zu meiner Entspannung bei.

Ventilator

Doch Getränke hin oder her, die alleine sorgen in meiner warmen Wohnung leider nicht für den ausreichenden Frische-Kick. Für etwas mehr Entspannung an wärmeren Tagen muss deshalb zusätzlich ein großer, leistungsstarker Ventilator sorgen. Bei meinem Gerät handelt es sich um eine lange Stand-Säule, die auf Wunsch mit Timer programmiert werden kann und optional auch rotiert. So kann mir der Ventilator in besonders heißen Zeiten eine windige Brise um die Ohren blasen – aber eben nicht die ganze Zeit und nicht nur auf einen Punkt.
Allerdings: Ich achte immer sehr darauf, den Ventilator nicht allzu oft und durchgehend anzustellen, da ich mir durch ihn keine Erkältung oder Ohrenentzündung einfangen möchte. Trotzdem: In Maßen brauche ich ihn im Sommer einfach, um der warmen Luft zumindest ein paar entspannende Windwogen zu verpassen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.